Überladene Fähre in Vietnam gesunken

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Etwa 40 Menschen sind in Vietnam beim Untergang einer überladenen Fähre ertrunken. An Bord sollen mehr als 70 Menschen gewesen sein, fünf Mal so viele, wie das Boot transportieren durfte. Viele der Opfer seien Frauen, die auf dem Weg zu einem Markt waren, um letzte Einkäufe für die Neujahrsfeier „Tet“ zu machen, berichtet ein Radiosender. Der Besitzer der Fähre sei verhaftet worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen