Ärzte und Länder beginnen Tarifverhandlungen in Berlin

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und die Tarifgemeinschaft der Länder beginnen heute in Berlin die Tarifverhandlungen für 22 000 Ärzte der Unikliniken. Es werden schwierige Gespräche erwartet. Die Ärztegewerkschaft fordert unterm Strich neun Prozent mehr Einkommen. Die Länder haben zunächst kein Angebot vorgelegt. Beide Seiten versicherten zwar ihre konstruktive Haltung, doch der Marburger Bund spricht schon von einem Arbeitskampf als letztem Mittel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen