Ärzte aus der Region treffen sich zur Schmerzkonferenz

Lesedauer: 2 Min
 In Bad Waldsee tauschen sich Ärzte aus der Region zum Thema Schmerz miteinander aus.
In Bad Waldsee tauschen sich Ärzte aus der Region zum Thema Schmerz miteinander aus. (Foto: Arno Burgi/dpa)
Schwäbische Zeitung

Bad Waldsee (sz) – Zur nächsten interdisziplinären Schmerzkonferenz Bad Waldsee lädt Dr. med. Friedemann Reiser Ärzte aus der Region ein. Die Fortbildung findet am Donnerstag, 28. November, um 19 Uhr im Krankenhaus Bad Waldsee statt.

Bei dieser Fortbildung für Ärzte wird ein Schmerzpatienten, „Der spezielle Fall in der Schmerzambulanz“, aus dem ambulanten und klinischen Alltag von Reiser vorgestellt. Das teilt die Oberschwabenklinik in einer Pressemitteilung mit. Der erfahrene Mediziner werde zudem ein Impulsreferat halten. Sein Thema lautet: „Rückblick auf 16 Jahre interdisziplinäre Schmerzkonferenz Bad Waldsee“. Im Anschluss diskutieren die teilnehmenden Mediziner therapeutische Strategien der Behandlung chronischer Schmerzen. Besprochen werden dabei aktuelle Fälle aus dem ambulanten und klinischen Bereich. Es können auch kurzfristig Patienten vorgestellt werden, persönlich oder an Hand der Patientenakte.

Die Schmerzkonferenz Bad Waldsee ist eine Veranstaltung niedergelassener Ärzte der Region Bad Waldsee, der Städtischen Rehakliniken, der Klinik im Hofgarten und der Oberschwabenklinik Bad Waldsee. Die wissenschaftliche Leitung hat Friedemann Reiser, Leiter der Schmerzambulanz an der Oberschwabenklinik Bad Waldsee.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen