schwäbische
Jürgen Hohl geht heute zwar offen mit seiner Homosexualität um, aber er erinnert sich auch noch deutlich an die Koversionstherap
Jürgen Hohl geht heute zwar offen mit seiner Homosexualität um, aber er erinnert sich auch noch deutlich an die Koversionstherapie: „Ich habe mich gefühlt wie Dreck.“ (Foto: Michael Scheyer)