Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 20
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Wirtschaft

Zeugen stützen Anton Schleckers Sicht

Damaliger Controlling-Chef und Versicherer sahen Insolvenz bis Mitte 2011 nicht kommen
Anton Schlecker geht in das Landgericht Stuttgart. Im Bankrottprozess gegen Anton Schlecker könnten erste Details über die aktuelle Lage des ehemaligen Drogeriemarktunternehmers zutage gefördert werden.
Anton Schlecker geht in das Landgericht Stuttgart. Im Bankrottprozess gegen Anton Schlecker könnten erste Details über die aktuelle Lage des ehemaligen Drogeriemarktunternehmers zutage gefördert werden.
Lino Mirgeler

Stuttgart sz Der ehemalige Controlling-Chef des insolvent gegangenen Schlecker-Konzerns hat am Montag im Strafprozess gegen Anton Schlecker und seine Kinder Lars und Meike ausgesagt. Wie er vor dem Landgericht Stuttgart erklärte, hätte die ehemalige Drogeriemarkt-Kette noch bis Sommer 2011 gerettet werden können. Damit stützte er die Version der Verteidigung – bis zuletzt habe die Familie Schlecker gedacht, dass eine Insolvenz hätte abgewendet werden können. Einblicke dazu, wie es im Januar 2012 dennoch zum Insolvenzantrag kam, gab ein weiterer Zeuge. Er war damals als Vorstand bei einem Kreditversicherer für die Firma Schlecker tätig.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/wirtschaft/aktuelle-nachrichten_artikel,-Zeugen-stuetzen-Anton-Schleckers-Sicht-_arid,10687105.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.