Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 25
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Wirtschaft

Gegenwind für neue Stromautobahnen

Vor Ort stoßen die Trassen auf Widerstand – Fertigstellung könnte sich verzögern
Jeder braucht sie, keiner will sie: Die neuen Stromautobahnen sind ein ungeliebtes Kind der Energiewende.
Jeder braucht sie, keiner will sie: Die neuen Stromautobahnen sind ein ungeliebtes Kind der Energiewende.
dpa

Karlsruhe lsw/sz An der Nord- und Ostsee weht die frische Brise im Übermaß, im Südwesten ist windmäßig eher Flaute. Um den Energiehunger im wirtschaftsstarken Südwesten auch nach dem endgültigen Aus der Atomkraft im Jahr 2022 zu stillen, investiert Baden-Württembergs größter Stromversorger EnBW kräftig in norddeutsche Windparks. Ihr Bau kommt zügig voran – von den zwei geplanten Stromautobahnen, die den Windstrom in den Südwesten transportieren sollen, kann man das so nicht sagen. Noch hofft der Betreiber TransnetBW auf eine Fertigstellung nach Plan. Doch die Widerstände vor Ort sind groß.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/wirtschaft/aktuelle-nachrichten_artikel,-Gegenwind-fuer-neue-Stromautobahnen-_arid,10381728.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.