Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 4
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Wirtschaft

Alno will gegen Ex-Vorstände vorgehen

Vorstand beantragt Aufhebung der Eigenverwaltung und Überführung in ein Regelinsolvenzverfahren

Alno-Stammsitz in Pfullendorf.
Alno-Stammsitz in Pfullendorf.
dpa

Ravensburg sz Der Vorstand des insolventen Küchenbauers Alno hat beim Insolvenzgericht Hechingen beantragt, die zuvor angeordnete Sanierung in Eigenverwaltung aufzuheben. Das teilte das Unternehmen aus Pfullendorf am Dienstag Mittag mit. Der zum Sachwalter bestellte Martin Hörmann von der Kanzlei Anchor soll demnach zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt werden und das Insolvenzverfahren als Regelinsolvenz durchführen. Neben der Alno AG betrifft der Antrag auch die Töchter Alno Logistik & Service GmbH, Gustav Wellmann GmbH & Co. KG sowie die Pino Küchen GmbH.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/wirtschaft/aktuelle-nachrichten_artikel,-Alno-will-gegen-Ex-Vorstaende-vorgehen-_arid,10726874.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.