Schwäbische.de
Bedeckt 7
Ravensburg
Sport Überregional

Dänischer Handballmeister AG Kopenhagen ist pleite

Die Spieler von AG Kopenhagen sind mit sofortiger Wirkung freigestellt worden. Fotos: Jonas Güttler
dpa

Kopenhagen (dpa) - Zwei Monate nach Platz drei in der Champions League ist Dänemarks Handballmeister AG Kopenhagen pleite. Der Club teilte mit, dass sämtliche Zahlungen eingestellt und alle Spieler sowie die weiteren Mitarbeiter mit sofortiger Wirkung freigestellt seien.

Beim Gericht im Kopenhagener Vorort Glostrup wurde Insolvenzantrag gestellt. Die Dänen hatten im Juni ihren Hauptsponsor Jesper „Kasi“ Nielsen verloren. Nielsen war ab 2007 über mehrere Jahre auch als Sponsor sowie Manager beim Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen in Mannheim aktiv. Er übernahm 2009 die Handballabteilung des FC Kopenhagen, machte sie zu einem selbstständigen Unternehmen.

Beim AG Kopenhagen, der die erste Liga zwei Jahre souverän beherrscht hat und zuletzt das Champions-Halbfinale erreicht hatte, spielten unter anderen der heimische Weltstar Mikkel Hansen, der Isländer Olafur Stefansson sowie mehrere der besten dänischen Spieler. Diese erfuhren vom Bankrott ihres Arbeitgebers beim olympischen Handballturnier in London.

Ihr Kommentar zum Thema