Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 7
Aalen
Sport Lokal

Wieder sind die jungen Handballtalente gefunden worden

Die HG Aalen/Wasseralfingen hat auch in diesem Jahr wieder den VR-Tag ausgerichtet und zwölf Sportler herausgefiltert
Stolz blickten die ausgewählten Talente beim VR-Talenttag am Ende des Turniertages in die Kameras. Sechs Jungen und je sechs Mädchen haben es aufs Treppchen geschafft.
Stolz blickten die ausgewählten Talente beim VR-Talenttag am Ende des Turniertages in die Kameras. Sechs Jungen und je sechs Mädchen haben es aufs Treppchen geschafft.
privat

Aalen an Beim VR-Tag des Talents haben Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2006 auch in diesem Jahr wieder zeigen können, was in ihnen steckt. Die HG Aalen/Wasseralfingen und die VR-Bank Ostalb haben zusammen ein Sportfest organisiert, bei dem besonders begabte Kinder entdeckt werden sollen.

Die Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen wurde vom Handballverband Württemberg schon zum wiederholten Male beauftragt, den Verbandsentscheid auszurichten und so konnten letztlich 80 Kinder, aus allen acht Handballbezirken des württembergischen Verbandes, in der Ulrich-Pfeifle-Halle und in der Karl-Weiland-Halle ihr Können unter Beweis stellen.

Die VR-Banken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2000 zusammen mit den württembergischen Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf hinzu. Durch die Fusion aller badischen und württembergischen Volksbanken Raiffeisenbanken finden diese Veranstaltungen seit 2010 auch in den benannten Sportfachbänden in Baden und Südbaden und somit in ganz Baden-Württemberg statt.

Die Veranstaltung, von HG-Jugendleiter Hans-Jörg Bürgermeister sehr gut organisiert, begann um 11 Uhr mit dem Einmarsch der Mannschaften in der Ulrich-Pfeifle-Halle und der namentlichen Vorstellung aller angetretenen Talente, die sich in ihren Bezirken qualifiziert hatten. Mit Nele Braunger und Kolja Kugler haben sich auch zwei HG-Talente für das Stauferland-Team qualifiziert. Davor hatten es sich Hajo Bürgermeister (Jugendleiter der HG Aalen/Wasseralfingen) und Klaus Pantleon (SG Bettringen/ Vertreter der Jugend des Handballbezirks Braunenberg) nicht nehmen lassen, die jungen Talente zu begrüßen. Acht Bezirke im Verband ergibt 80 Talente, die zunächst die sehr anspruchsvollen acht koordinativen Übungen zu bewältigen hatten. Dies alles unter der Beobachtung der Stationsleiter, gestellt von der HG Aalen/Wasseralfingen und den wachsamen Augen von Heidi Maier und Tanja Pfahl vom Handballverband Württemberg.

Dann wurden die erzielten Punkte ausgewertet und die Mannschaften für die Handballspiele eingeteilt, getrennt nach Jungen und Mädchen. Die Jungs absolvierten dann ihre Spiele in der Ulrich-Pfeifle-Halle, die Mädchen zogen für ihre Spiele in die Karl-Weiland-Halle um. Nun wurden die Talente von erfahrenen Beobachtern des HVW in ihrem Handballspiel bewertet, jede Mannschaft hatte vier Spiele á 15 Minuten, so dass sich jeder Spieler und jede Spielerin intensiv präsentieren konnte. Diese Sichtungsergebnisse wurden dann mit den Punkten aus der Koordination verrechnet, so dass am Ende die Sieger des Verbandsentscheides feststanden.

Worte an die Jugend

Zur Siegerehrung richtete Herr Bahadir als Vertreter der VR-Bank Ostalb zunächst ein paar Worte an die jungen Talente und betonte dabei die Wichtigkeit des Sports und dessen Förderung und übergab dem HG-Jugendleiter Hajo Bürgermeister einen Scheck.

Zusammen mit Bürgermeister konnte er dann das Talentteam des Handballverbandes verkünden für das sich folgende sechs Spieler und sechs Spielerinnen qualifiziert haben: Maik Walz (Handballbezirk Neckar-Zollern), Seema Awad (Enz-Murr), Lara Däuble (Heilbronn-Franken), Conrad Schmitt (Achalm-Nagold), Julian Kusche (Esslingen-Teck), Lea Irion (Neckar-Zollern), Sarah Messerschmidt (Esslingen-Teck), Max Frey (Stauferland, TSV Heiningen), Linus Schmid (Esslingen-Teck), Linus Bee (Neckar-Zollern) Leonie Schetter (Rems-Stuttgart), Lotte Kress (Rems-Stuttgart). Die beiden Talente der HG Aalen/Wasseralfingen schafften es nicht ins Talentteam, belegten aber die guten Plätze 31 und 34. Das Siegerteam erhält nun eine Einladung der VR-Bank für ein Event-Wochenende und ein Besuch beim Bundesligaspiel des deutschen Damenmeisters BBM Bietigheim.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Wieder-sind-die-jungen-Handballtalente-gefunden-worden-_arid,10750283_toid,1.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.