Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt -6
Tettnang
Sport Lokal

Tettnangs Oberliga-Fußballdamen kämpfen im Mittelfeld

B-Juniorinnen des TSV spielen eine starke Hinrunde und überwintern auf dem zweiten Tabellenplatz
Nathalie Kaiser (vorne, am Ball) hofft auf eine gute Rückrunde.
Nathalie Kaiser (vorne, am Ball) hofft auf eine gute Rückrunde.
far

Tettnang sz Die Oberliga-Fußballerinnen des TSV Tettnang sind in der Hinrunde 2016/17 mit bislang gemischten Ergebnissen aufgetreten. Während die Damenmannschaft im Mittelfeld der Tabelle noch um die Topform ringt, spielen die Nachwuchskickerinnen der B-Juniorinnen eine der stärksten Hinrunden seit der Saison 2012/13 – die seinerzeit letztlich zum Bundesligaaufstieg führte.

Zwar gibt es bei den Tettnangerinnen hohe Erwartungen an den bevorstehenden Start in die Rückrunde nach der Winterpause. Zum anderen ist man sich im Klaren, dass nicht zuletzt aufgrund zahlreicher personeller Veränderungen der Weg zum Erfolg kein einfacher sein werde.

Mit einem Sieg und drei Niederlagen startete die Mannschaft von TSV-Trainer Alex Haag in die Saison. Die überraschenden Erfolge gegen den VfB Obertürkheim und den Karlsruher SC im Oktober und November waren die größten Lichtblicke, die 1:3-Niederlage gegen Viernheim sowie die 0:5-Pleite gegen Sindelfingen sorgten jedoch schnell wieder für Ernüchterung. Besonders bitter: Der erkämpfte Sieg gegen Walldorf Astoria wurde aufgrund eines Mannschaftsrückzugs nicht gewertet, was den TSV in der Tabelle zurückwarf. Mit drei Siegen, einem Remis und fünf Niederlagen überwintert der TSV auf Rang neun.

Mit Blick auf den Spitzenplatz pausieren dagegen die Tettnanger B-Juniorinnen. Sie können bislang eine nahezu makellose Bilanz von neun Siegen, einem Remis und lediglich einer Niederlage in der EnBW-Oberliga vorweisen – das bedeutet 29 Punkte und Rang zwei. Nur der KSC ist mit 30 Punkten noch weiter vorn. Gleich am ersten Spieltag mussten die Tettnangerinnen die einzige Saisonniederlage gegen den KSC hinnehmen – gleich danach folgten vier Siege in Folge. „Die Mannschaft hat sich sensationell entwickelt“, bescheinigt TSV-Trainer Peter Riedlinger seinem Team und fügt hinzu: „Wir sind sehr zufrieden mit dem momentanen zweiten Platz und unserer Rolle als Jäger Nummer eins.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Tettnangs-Oberliga-Fussballdamen-kaempfen-im-Mittelfeld-_arid,10594638_toid,682.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.