Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 10
Biberach an der Riß
Sport Lokal

TG-Handballer reisen zum Schlusslicht

Handball, Landesliga Männer: TV Brenz hat am Samstag die TG Biberach zu Gast
Ein Seitenelement kann nicht dargestellt werden.
Bitte entschuldigen Sie diese Störung.
Der TV Brenz hat am Samstag die TG Biberach zu Gast.
Laura Loewel

Biberach phb Die Landesliga-Handballer der TG Biberach treten zu ihrem dritten Auswärtsspiel beim TV Brenz an. Während die TG nach vier Siegen in Folge mit viel Selbstvertrauen an den Start geht, steht der TV Brenz mit 0:8 Punkten mit dem Rücken zur Wand. Anpfiff in der Hermann-Eberhardt-Halle in Sontheim ist am Samstag um 19:30 Uhr.

Nachdem die Blau-Gelben um ihren Co-Trainer Dominic Ellek am vergangenen Samstag mit einem blauen Auge davongekommen sind, kommt es am Samstag zum Kräftemessen mit einem letztjährigen Mitaufsteiger. Der TV Brenz konnte in der vergangenen Saison lange Zeit in den vorderen Gefilden der Tabelle mitspielen, musste dann aber, ähnlich wie die TG Biberach, gegen Ende der Saison die etablierten Landesligisten ziehen lassen.

Allerdings verlief der Saisonstart für die Mannschaft von Trainer Bernd Dunstheimer weniger erfreulich als bei der TG. Sie musste in allen vier Begegnungen die Segel streichen und findet sich auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Neben den schwierigen Begegnungen zu Beginn, wie beispielsweise gegen die Topteams aus Steinheim und Reichenbach, beklagte die Mannschaft von Beginn an viele Ausfälle. Dementsprechend dezimiert ging der TV Brenz in die ersten Partien, erst nach und nach lichtet sich das Lazarett im Brenztal. Angesichts dessen kann sich der TV wieder mehr auf seine Stärken aus dem vergangenen Jahr – das schnelle und flexible Angriffsspiel – konzentrieren. Ein wichtiger Akteur hierfür ist Spielmacher Armin Schweigardt, der ein ständiger Unruheherd für die gegnerische Abwehr darstellt. Einen starken Neuzugang hat Brenz auf der Torhüterposition zu verzeichnen: Adalbert Konkel hütete mehrere Jahre für den TSV Blaustein in der Württembergliga das Tor, nun kehrte er an die Brenz zurück.

Für die TG gilt es einmal mehr, die gute Form zu bestätigen und optimalerweise einen Einbruch in der zweiten Halbzeit, wie im Ravensburg-Spiel passiert, zu vermeiden. Dass die Blau-Gelben solch kritische Situationen meistern können, haben sie aber durch ihre Ruhe in der Schlussphase bewiesen. Vor allem die mannschaftliche Ausgeglichenheit und Geschlossenheit beeindruckte die TG-Fans. Bei der TG wird laut Teammanager Dietmar Hummler wird Rechtsaußen Bogdan Botezatu in den Kader zurückkehren, auch Trainer Cosmin Popa ist wieder dabei. Ausfallen werden dagegen der weiterhin verletzte Timo Jans und Abwehrchef Simon Kruse. Ob für Kruse der zuletzt reaktivierte Ante Kovacevic auflaufen wird, ist noch offen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-TG-Handballer-reisen-zum-Schlusslicht-_arid,10751562_toid,112.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.