Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 4
Aalen
Sport Lokal

Spitzenspiel steht an

Bezirksklasse-Handballer der HG Aalen/Wasseralfingen treffen auf Herbrechtingen/Bohlheim II
Die Handballer der HG Aalen/Wasseralfingen (blaues Trikot) möchten ihre Spitzenposition behaupten.
Die Handballer der HG Aalen/Wasseralfingen (blaues Trikot) möchten ihre Spitzenposition behaupten.
Thomas Siedler

Aalen an Die Bezirksklasse-Handballer der HG Aalen/Wasseralfingen stehen am Sonntag (17 Uhr) in der Aalener Karl-Weiland-Halle vor einem Spitzenspiel. Die Reserve des Württembergligisten SG Herbrechtingen-Bolheim wird dann seine Visitenkarte abgeben und diese Mannschaft zählt zum direkten Verfolgerfeld des Tabellenführers.

Die HG aus Aalen/Wasseralfingen führt mit 18:2 Punkten die Tabelle der Bezirksklasse an. Die Gäste stehen mit 14:8 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Aus den vergangenen vier Spielen hat die SHB zwar nur 4:4 Punkte geholt, aber im letzten Spiel vor Weihnachten mit dem 26:15 gegen die SG Hofen/Hüttlingen II ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Gäste sind in allen Mannschaftsteilen zu beachten, das selbst gesteckte Ziel, Aufstieg in die Bezirksliga, kommt auch nicht von ungefähr. Im ersten Saisonspiel Mitte September trafen die beiden Teams zuletzt aufeinander, damals konnte sich die HG mit 32:27 durchsetzen.

Niederlage hat keine Spuren hinterlassen

Obwohl die HG im Pokal zuletzt die erste Niederlage einstecken musste, hat das am Selbstvertrauen der Mannschaft keine Schäden hinterlassen. Denn obwohl die HG im Pokal in der vergangenen Woche verloren hat, haben die Handballer des Trainerteams Roland Kraft und Gerhard Bleier gegen einen Landesligisten eine gute Vorstellung geboten. Zudem werden am Sonntag vermutlich wieder nahezu alle Spieler zur Verfügung stehen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Spitzenspiel-steht-an-_arid,10801255_toid,1.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.