Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 17
Ehingen (Donau)
Sport Lokal

Sparkassen-Cup Ehingen: Auftakt mit Zagreb und Veszprém

Handball, Sparkassen-Cup: Sechs Spitzenmannschaften streiten am Wochenende um den Turniersieg
Veszprém (Momir Illic, links, hier im Spiel 2014 gegen die Füchse Berlin) ist nach einem Jahr Pause wieder dabei und eröffnet das Turnier gegen Zagreb.
Veszprém (Momir Illic, links, hier im Spiel 2014 gegen die Füchse Berlin) ist nach einem Jahr Pause wieder dabei und eröffnet das Turnier gegen Zagreb.
SZ-Archiv: mas

Ehingen aw Zwei Champions-League-Teilnehmer eröffnen am Samstag, 12. August, um 11 Uhr das internationale Ehinger Handballturnier. Der ungarische Meister Telekom Veszprém, Sparkassen-Cup-Sieger 2013 bis 2015, und der kroatische Meister RK PPD Zagreb, 1993 Sieger in der Längenfeldhalle, bestreiten das erste Spiel bei der 31. Auflage des Turniers. Fünf weitere Vorrundenspiele folgen. Der zweite Turniertag am Sonntag beginnt mit dem Spiel um Platz fünf um 12 Uhr, gefolgt vom Spiel um Platz drei und ab 16 Uhr mit dem Finale.

Zum zweiten Mal spielt der HBC Nantes bei dem Turnier – und das als Titelverteidiger. 2016 schnappten sich die Franzosen den größten Pokal durch einen Sieg im Endspiel gegen Frisch Auf Göppingen. Auch der schwäbische Traditionsklub, EHF-Cup-Sieger in der vergangenen Saison, ist wieder dabei und trifft in seiner Vorrundengruppe auf Telekom Veszprém und RK PPD Zagreb. Nantes bekommt es in der anderen Gruppe mit den Füchsen Berlin und mit dem TVB 1898 Stuttgart zu tun.

Favorit auf den Titel ist Veszprém. Die Ungarn zählen zu den besten Klubs in Europa, denen zum großen Glück nur noch der Champions-League-Titel fehlt. Dreimal stand Veszprém in Folge im Final Four, verlor aber zweimal das Endspiel und wurde einmal Dritter. Mit dem neuen Trainer Ljubomir Vranjes, der von der SG Flensburg-Handewitt kam, unternimmt der ungarische Meister einen erneuten Anlauf. In Ehingen lief Veszprém, das 2017 zum 20. Mal mitspielt, auch lange dem Cup-Sieg hinterher. 2013 brach der Bann und die Siegesserie hielt auch 2014 und 2015 an. 2016 legte Veszprém, bedingt auch durch Olympia in London, eine Turnierpause ein und peilt nun den vierten Cup-Sieg an.

Jeweils einmal in die lange Turnier-Siegerliste trugen sich Zagreb (1993), Göppingen (2001), Berlin (2012) und Nantes (2016) ein. Nur der TVB Stuttgart, dessen Bundesliga-Geschichte noch überschaubar ist, zählt bisher nicht zu diesem Kreis. 2016 blieb der TVB in Ehingen ohne Sieg, dies will die Mannschaft von Trainer Baur und mit zwei weiteren Weltmeistern von 2007, Torwart Johannes Bitter und Rückraumspieler Michael Kraus, nun ändern.

Eintrittskarten für den Sparkassen-Cup 2017 sind an der Tageskasse erhältlich. Geöffnet ist die Tageskasse am Samstag ab 9.30 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr.

Sparkassen-Cup 2017

Vorrunde (Samstag, 12. August)

Gruppe A: Telekom Veszprém, RK PPD Zagreb, Frisch Auf Göppingen.

Gruppe B: HBC Nantes, Füchse Berlin, TVB 1898 Stuttgart.

Zeitplan der Vorrunde

11 Uhr: Telekom Veszprém – RK Zagreb

13 Uhr: Füchse Berlin – TVB Stuttgart

15 Uhr: RK PPD Zagreb – FA Göppingen

17 Uhr: TVB Stuttgart – HBC Nantes

19 Uhr: FA Göppingen – Veszprém

21 Uhr: HBC Nantes – Füchse Berlin

Endrunde (Sonntag, 13. August)

12 Uhr, Spiel um Platz 5: 3. Gr. A – 3. Gr. B

14 Uhr, Spiel um Platz 3: 2. Gr. A – 2. Gr. B

16 Uhr, Finale: 1. Gr. A – 1. Gr. B

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Sparkassen-Cup-Ehingen-Auftakt-mit-Zagreb-und-Veszprem-_arid,10718242_toid,221.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.