Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneefall 1
Bad Saulgau
Sport Lokal

Simon Fischer und Eugen Michel fehlen

Fußball: Landesliga, St. 4: FC Ostrach – TSV Eschach (So., 14.30 Uhr, Buchbühl)

Lukas Maier und Simon Kober müssen ihre Mannschaft erneut umstellen.
Lukas Maier und Simon Kober müssen ihre Mannschaft erneut umstellen.
dpa

Ostrach ms Im letzten Heimspiel der Vorrunde hat der FC Ostrach in der Fußball-Landesliga noch einmal eine wichtige Partie vor der Brust. Mit dem TSV Eschach kommt am Sonntag (14.30 Uhr, Buchbühl) eine Mannschaft, die derzeit als Tabellenzwölfter abstiegsgefährdet ist und die in der vergangenen Woche sich von ihrem bisherigen Trainer Nectad Fetic trennte.

Nichts wurde es für die Ostracher mit der insgeheim erhofften Überraschung beim Tabellenführer Laupheim. Der Verbandsligaabsteiger war beim 3:0-Erfolg der Olympia einfach zu stark für die Buchbühlkicker. Dafür wollen die Ostracher nun am Sonntag gegen den TSV Eschach einen Schritt Richtung gefestigtes Mittelfeld machen. Der Aufsteiger der vergangenen Saison hat turbulente Tage hinter sich. Nach der überraschenden Entlassung von Trainer Nectad Fetic vergangene Woche, hoffte Eschach auf einen positiven Effekt gegen den Tabellenletzten TSG Ehingen. Der blieb aus. Mit 1:3 musste das vom sportlichen Leiter Martin Blank und Patrick Rudorf übernommene Team, zu Hause die Segel streichen.

Auswärts konnte die Eschacher bereits viermal gewinnen. Damit gehört der TSV zu den drei stärksten Teams der Liga in der Fremde. Dies wollen die Gäste auch in Ostrach unter Beweis stellen. Besondere Vorsicht gilt vor dem Gäste-Sturmduo Benedikt Bönig und Michael Fäßler. Beide haben zusammen schon 16 Tore auf ihrem Konto. Ein Tor mehr, als die Zebras bisher in dieser Vorrunde erzielt haben. Von dieser Stärke weiß auch das Trainerduo Maier/Kober. Beide Trainer mahnen zur Vorsicht. „Ein ganz wichtiges Spiel. Das muss mit absoluter Konzentration angegangen werden“, sagt Simon Kober. In der Tat können die Schwarz-Weißen mit einem Erfolg über den morgigen Gegner den Abstand auf die hinteren Plätze ausbauen. Bei einer Niederlage würde sich der Blick in den nächsten Tagen aber nach unten richten. In der vergangenen Saison gelang dem FCO auf eigenem Gelände ein Sieg, in Eschach spielte der FCO unentschieden. Beide Male war es ein enges und kampfbetontes Spiel. So wird es sicherlich auch am Sonntag sein. Erneut wird die Anfangself der Hausherren eine andere sein. Routine für das Trainerduo. Nicht spielen können weiter Simon Fischer und Eugen Michel, die beide noch verletzt sind. Ansonsten sind alle Mann einsatzfähig.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Simon-Fischer-und-Eugen-Michel-fehlen-_arid,10767894_toid,19.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.