Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 9
Aalen
Sport Lokal

Schrezheimerinnen ist die Revanche geglückt

Keglerinnen besiegen Erlangen-Bruck deutlich mit 8:0

Laura Runggatscher hatte anfangs Probleme, sicherte sich aber dann noch den Mannschaftspunkt dank ihrer Kämpfernatur.
Laura Runggatscher hatte anfangs Probleme, sicherte sich aber dann noch den Mannschaftspunkt dank ihrer Kämpfernatur.
KCS

Ellwangen-Schrezheim an Nach dem Pokal-Aus am vergangenen Wochenende sind die Schrezheimer Frauen auf eine Revanche aus gewesen. Diese ist ihnen mit einem 8:0 gegen Erlangen-Bruck ganz deutlich geglückt.

Schon die Aufstellung versprach harte Duelle. Erlangen setzte auf Alles oder Nichts. Sissi Schneider und Mäggy Lutz hatten ebenbürtige Gegnerinnen. Mit Sandra Brunner hatte Schneider eine starke Gegnerin. Die erste Bahn gab sie noch ab, doch dann fing sie sich. Die zweite Bahn lief schon zu ihren Gunsten. Ihre Gegnerin ließ sich von 117 Kegeln in die Vollen zwar nicht beeindrucken, aber Schneider hatte alles im Griff und gewann auch die dritte Bahn. Schneider musste für den Punkt sechs Kegel Vorsprung halten. Mit großer Nervenstärke und sehr genau platzierten Würfen waren es zwei Kegel, die am Ende den Unterschied ausmachten. Lutz musste ebenfalls kämpfen. Mit ihrem Kampfgeist aber brachte sie das Duell noch in trockene Tücher.

Jetzt kamen Verena Schupp und Laura Runggatscher. Schupp holte 161 und 151 Kegel auf den ersten beiden Bahnen. Auf der dritten Bahn kam ihre Gegnerin wieder ins Spiel, doch Schupp hatte alles im Griff und gewann auch diese Bahn. Der Punkt war sicher. 592 Kegel waren es am Ende. Runggatscher spielte die ersten beiden Bahnen mit 142 und 144 sehr gut. Doch ihre Gegnerin setzte noch einen drauf. Jetzt kam die Kämpfernatur bei der Schrezheimerin heraus. Schritt für Schritt holte sie auf und gewann an Vorsprung. Mit sehr gutem Räumen war sie wieder im Spiel. Die letzte Bahn sollte über den Punkt entscheiden. Schon in die Vollen holte sie einen kleinen Vorsprung heraus, den sie gekonnt in die Räumer hielt. Genau das war der Schlüssel zum Erfolg.

Kathrin Lutz und Nicole Knodel sollten den Sieg nach Hause schaukeln. Mit 132 Kegeln Vorsprung war kurzzeitig die Anspannung bei beiden Mannschaften raus. Die Schrezheimerinnen wollten ihre Punkte aber noch nach Hause holen. Das gelang ihnen. Lutz zeigte wieder einmal ihr Talent, die erste Bahn ging zwar verloren, die weiteren drei hatte sie im Griff. Auch Knodel konnte es locker angehen lassen. Nach zweieinhalb gewonnen Sätzen war ihr Punkt sicher. Da war es für einen Sieg nicht mehr ausschlaggebend, dass ihre Gegnerin auf der letzten Bahn auftrumpfte und ihr ein paar Kegel abnahm.

Ein 8:0-Sieg klingt eindeutig, es waren aber die wichtigen Einzelduelle, die den Sieg für Schrezheim brachten. Kommende Woche wartet der direkte Konkurrent aus Liedolsheim. Trainer Wolfgang Lutz war begeistert: „Der Sieg fiel vielleicht zu hoch aus, den ein oder anderen Punkt hätte Erlangen sich schon holen können. Spielentscheidend waren die beiden Punkte gleich am Start. Davon at sich der Rest anstecken ließ und wir 8:0 gewinnen konnten.“

Sissi Schneider 613 – 2:2 611 Sandra Plank

Mäggy Lutz 531 – 3:1 – 514 Rike Heym

Verena Schupp 592 – 4:0 – 505 Petra Hummer

Laura Runggatscher 581 – 2:2 – 555 Nadine Perkins

Kathrin Lutz 579 – 3:1 – 527 Melanie Steiner

Nicole Knodel 528 – 2,5:1,5 – 531 Stefanie Blaß

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Schrezheimerinnen-ist-die-Revanche-geglueckt-_arid,10769695_toid,1.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.