Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig -1
Pfullendorf
Sport Lokal

SC Pfullendorf II fertigt SC Markdorf II ab

12. Spieltag Fußball-Kreisliga A Staffel III

Soeben hat Jonas Renger (Nummer sechs) das 2:0 für den SC Pfullendorf II gegen den SC Markdorf II erzielt. Seine Teamkollegen gratulieren. Anschließend legte der SCP noch sechs Tore nach gegen eine desolate Landesligareserve vom Gehrenberg.
Soeben hat Jonas Renger (Nummer sechs) das 2:0 für den SC Pfullendorf II gegen den SC Markdorf II erzielt. Seine Teamkollegen gratulieren. Anschließend legte der SCP noch sechs Tore nach gegen eine desolate Landesligareserve vom Gehrenberg.
Karl-Heinz Bodon

Pfullendorf sz Der Tabellenführer aus Frickingen konnte an einem Spieltag mit überall extrem schlechten Wetterbedingungen aus der Partie beim Aufsteiger VfR Sauldorf nach einem 2:2-Unentschieden nur einen Punkt mitnehmen, bleibt aber mit drei Punkten Distanz zu den Verfolgern erster Anwärter auf den Herbstmeistertitel. Zweiter ist aktuell der SC Göggingen, der vor eigenem Publikum die Denkinger Reserve mit 4:2 besiegte. Das Spiel des bisherigen Tabellenzweiten SV Bermatingen bei den Owinger Sportfreunden wurde witterungsbedingt abgesagt. Der TuS Immenstaad, der in Überlingen mit 4:0 siegte, verbleibt auf Tabellenplatz vier. Am Tabellenende hält der Aufsteiger SC Markdorf II nach einer herben 0:8-Niederlage beim Bezirksliga-Absteiger SC Pfullendorf II weiterhin die Rote Laterne. Auch die zweite Aufsteigerelf aus Markdorf, die Bodensee Türkgücü, konnte sich nicht von den Abstiegsrängen verabschieden und rangiert nach einem 1:1-Unentschieden gegen die SG Herdwangen/Großschönach nach wie vor auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Überlinger Reserve und die Owinger Sportfreunde bleiben gefährlich nah an den Abstiegsrängen.

SC Göggingen – SV Denkingen II 4:2 (3:0) – Tore: 1:0 Stärk, A. (2.), 2:0 Stolz (4.), 3:0 Stolz (11.), 4:0 Stärk, A. (52.), 4:1 Goczol (71.), 4:2 Manz (88.) – Schiedsrichter: Frey (Sigmaringen) – Zuschauer: 40 - Die Gögginger starteten druckvoll und nutzten bereits in der Anfangsphase ihre Tormöglichkeiten. Alexander Stärk nach einem Abwehrfehler sowie Stolz mit einem direkt verwandelten Freistoß und einem Alleingang bescherten der Heimelf in der ersten Viertelstunde einen 3:0-Vorsprung. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel, konnten aber ihre Chancen nicht in Zählbares verwandeln. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Alexander Stärk den Vorsprung mit einem Schuss aus kurzer Distanz auf 4:0. Danach schalteten die Gögginger einen Gang zurück und ließen die Gäste besser ins Spiel kommen. Goczol und Manz verbesserten das Ergebnis nach Unachtsamkeiten in der Gögginger Abwehr.

VfR Sauldorf - SpVgg. F.A.L. II 2:2 (2:1) – Tore: 0:1 Widmann (8.), 1:1 Dukart (17.), 2:1 Hagen (35.), 2:2 Dillmann (79.) – Schiedsrichter: Gauggel (Konstanz) – Zuschauer: 50 - Aufsteiger VfR Sauldorf hat dem Tabellenführer aus Frickingen in einem umkämpften Spiel auf Augenhöhe einen Punkt abgenommen. Die Gäste kamen nach einem Angriff über die rechte Außenbahn durch Widmann zum Führungstreffer. Danach drängten die Platzherren auf den Ausgleich und suchten ihre Möglichkeiten. Dukart mit einem Schuss aus 22 Metern und Hagen nach einem Eckball von Sjutkin brachten die Sauldorfer in Führung. Wetterbedingt verordnete der Unparteiische noch vor der Halbzeit eine Pause, ließ dann aber weiterspielen. Ein bereits gepfiffener Elfmeter, der den Sauldorfern vielleicht den Sieg gebracht hätte, wurde nach einem Akt der Fairness von Sjutkin in einen Eckball umgewandelt. Stattdessen stellte Dillmann nach einem Abpraller von der Latte den Gleichstand her. In der Schlussphase kamen beide Seiten zu weiteren Chancen, die aber nicht genutzt oder vom gegnerischen Torwart vereitelt wurden.l

BTG Markdorf – SG Herdwangen/Großschönach 1:1 (0:0) – Tore: 0:1 Kruber (83.), 1:1 Matur (90.) – Schiedsrichter: Margraf (Worblingen) – Zuschauer: 40 - Die Gäste aus Herdwangen waren beim Aufsteiger über 90 Minuten die bessere Mannschaft, versäumten aber, ihre Chancen zu nutzen. Schon in der ersten Spielhälfte forderten die Herdwanger mehrfach den gegnerischen Torhüter Benno heraus, doch der parierte alle Angriffe. Nach dem Seitenwechsel musste das Spiel witterungs- und verletzungsbedingt mehrfach unterbrochen werden. Tore sahen die Zuschauer erst in der Schlussphase. Kruber brachte die Gäste mit einem Schuss aus dem Gewühl in Führung. Für die Punkteteilung sorgte Matur im Nachschuss nach einem Freistoß direkt vor dem Schlusspfiff.

FC Überlingen II – TuS Immenstaad 0:4 (0:1) – Tore: 0:1 Rockstroh (13.), 0:2 Rockstroh (60.), 0:3 Riegger (67.), 0:4 Rockstroh (70.) – Schiedsrichter: Böhler (Aach) – Zuschauer: 30 - Die Heimelf war im Spiel zweier ersatzgeschwächter Mannschaften bei übelsten Wetterbedingungen mit Sturm, Regen und Kälte zwar in der Anfangsphase leicht überlegen, geriet aber nach dem 0:1-Rückstand durch Rockstroh nach einem Abwehrfehler immer mehr ins Hintertreffen. Die Gäste aus Immenstaad waren fortan klar überlegen und ließen dem Gegner keine Chance. Nach einer schönen Kombination mit Homburger war erneut Rockstroh zur Stelle. Riegger schob nach einem Eckball im Nachschuss zum 0:3 ein und Rockstroh stellte nach einer Kombination über drei Stationen mit seinem dritten Treffer den 0:4-Endstand her. In der Schlussphase vergaben die Immenstaader weitere Möglichkeiten und am Ende waren die Spieler auf beiden Seiten froh über den Abpfiff.

SC Pfullendorf II – SC Markdorf II 8:0 (2:0) – Tore: 1:0 Abdulahad, K. (16.), 2:0 Renger (18.), 3:0 Zimmermann (47.), 4:0 Abdulahad, K. (55.), 5:0 Arndt (56.), 6:0 Hänsler (85.), 7:0 Papazoudis (88.), 8:0 Kükler, J. (90.) – Schiedsrichter: Avlayici (Bad Saulgau) – Zuschauer: 20 - Die Pfullendorfer Reserve hat sich im Spiel gegen das Tabellenschlusslicht SC Markdorf II klar durchsetzen können. Das Spiel war in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, auch nachdem Abdulahad, Renger und Zimmermann die Platzherren mit drei Treffern nach Kombinationen im Mittelfeld in Führung gebracht hatten. Nach einem Doppelschlag von Abdulahad und Arndt lagen die Gäste mit 0:5 zurück. Sie gaben zwar weiterhin nicht auf und suchten ihre Möglichkeiten, wirkten nun aber stark verunsichert. In der Schlussphase nutzten die Pfullendorfer ihre Möglichkeiten. Hänsler nach einem Konter, Papazoudis nach einer Kombination und Kükler nach einem Eckball stellten den 8:0-Sieg sicher.

SV Meßkirch – FC Kluftern – Die Partie wurde in der Halbzeit beim Stand von 1:1 wetterbedingt abgebrochen. Der Nachholtermin steht noch nicht fest.

Spfr. Owingen/Billafingen – SV Bermatingen – Wegen Unbespielbarkeit des Platzes verlegt auf 3. Dezember

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-SC-Pfullendorf-II-fertigt-SC-Markdorf-II-ab-_arid,10768545_toid,515.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.