Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneeregen 2
Kressbronn
Sport Lokal

Pflichtsieg für die Kressbronner Volleyballerinnen


In Tübingen gewinnen die Volleyballdamen des TV Kressbronn ihr Bezirksligaspiel mit 3:0.
In Tübingen gewinnen die Volleyballdamen des TV Kressbronn ihr Bezirksligaspiel mit 3:0.
colourbox.com

Kressbronn sz Für die Bezirksliga-Volleyballerinnen des TV Kressbronn ist es am Sonntagmorgen nach Tübingen zum Auswärtsspiel gegangen. Die Gastgeberinnen hatten bis dato noch keine Begegnung in der neuen Saison gewonnen. So erwartete die Gästemannschaft laut Vereinsbericht einen Sieg – am Ende gewann sie glatt in drei Sätzen.

„Das Ergebnis klingt eindeutiger als war“, räumt TVK-Mannschaftskapitän Karin Merkle ein. Die jungen Tübinger überzeugten mit guter Volleyballtechnik. In jedem Satz setzten sie die Kressbronnerinnen mit mindestens einer Aufschlagserie unter Druck, sodass die Gäste vom Bodensee zu Beginn einem Rückstand hinterher jagten. Doch die Erfahrung der Kressbronnerinnen und ebenfalls gute Aufschläge sowie platzierte Angriffe verhalfen den TVK-Damen immer wieder, den Rückstand in einen Vorsprung und einen Satzsieg zu drehen. Mit diesen drei Punkten klettern die Kressbronnerinnen nach diesem vierten Spieltag auf Platz vier der Volleyball-Bezirksliga der Frauen.

Der nächste Spieltag der TVK-Damen ist am Samstag, 25. November, zu Hause in der Seesporthalle gegen den Tabellenersten aus Eglofs und den direkten Verfolger aus Bad Waldsee. Spielbeginn ist um 14 Uhr, Zuschauer sind willkommen.

Für den TVK spielten: Johanna Weigele, Mirijam Franz, Wiebke Heimpel, Kathrin Späth, Eva Kling, Anna Binzler, Tanja Weixler, Tina Maier und Karin Merkle.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Pflichtsieg-fuer-die-Kressbronner-Volleyballerinnen-_arid,10769726_toid,662.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.