Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 12
Tuttlingen
Sport Lokal

Mehr Geldstrafen und Gerichtsurteile im Jugendbereich

Meisten Fälle betreffen das Nichtantreten von Mannschaften
Mehr Geldstrafen und Gerichtsurteile im Jugendbereich
Mehr Geldstrafen und Gerichtsurteile im Jugendbereich

Reichenbach mp Beim Bezirksjugendstaffeltag in der Gemeindehalle in Reichenbach hat Bezirksjugendleiterin Monika Alt aus Rottweil den erneuten Anstieg der Sportgerichtsurteile im Jugendspielbetrieb bemängelt. Insgesamt zeigte sie sich mit der abgelaufenen Saison 2016/17 aber zufrieden.

Als Erfolg nannte Alt den Pokaltag der Jugend im Bezirk. Die Endspiele der A-, B- und C-Junioren waren an Christi Himmelfahrt auf dem Sportgelände Ettenberg in Mühlheim ausgetragen worden. „Die Zuschauerzahl war über den gesamten Tag erfreulich. Es gibt sicherlich noch Verbesserungspotential, was das Rahmenprogramm betrifft. Aber dieser Modus hat sich bewährt“, stellte Alt fest. Auch der Aufstieg der A-Junioren des SC 04 Tuttlingen und der B-Junioren der SGM Bösingen in die Verbandsstaffel stärke den Bezirk Schwarzwald in der überregionalen Wahrnehmung. Zwar musste der SV Beffendorf seine C-Junioren-Mannschaft aus der Landesliga zurückziehen. Insgesamt sei der Bezirk Schwarzwald in den überbezirklichen Spielklassen der A-, B- und C-Junioren gut vertreten, meinte die Bezirksjugendspielleiterin.

„Ein Wermutstropfen ist der erneute Anstieg der Sportgerichtsurteile im Bezirk“, betonte Alt. Die Geldstrafen sind auf 3470 Euro (3250 im Vorjahr) angestiegen, die Urteile im Jugendbereich dementsprechend auf 175 (164 im Vorjahr). Die meisten Urteile wurden wegen Nichtantretens von Mannschaften (insgesamt 89 Mal) ausgesprochen. „Das ist viel Geld, das die Vereine bezahlen mussten. Geld, das in der Jugendarbeit weitaus besser angelegt wäre“, sagte Monika Alt und gab den Vereinsvertretern mit auf den Weg, in diesem Bereich mehr Sorge zu tragen.

Die gemeldeten Mannschaften für den Spielbetrieb der kommenden Saison ist mit 389 (Vorjahr 392) beinahe konstant geblieben. Bei den D-Junioren gilt, wie in den Vorjahren, dass die angemeldeten Mannschaften automatisch an der VR-Talentiade teilnehmen, wenn sie sich nicht zeitnah von diesem Wettbewerb bei Bezirkshallenspielleiter Rupert Lehnardt abgemeldet haben. Die Talentiade findet am Samstag, 16. September, an den Spielorten Spaichingen, Trossingen und Irslingen statt.

Weil es im Jugendspielbetrieb viele Spielgemeinschaften gibt, muss ab der neuen Saison im DFB-Net ein Vereins- oder Ortsname dieser SGM zugeordnet werden.

Der jahrelang durchgeführt Tag des Kinderfußballs für Bambini und F-Junioren ist Geschichte. Als neues Projekt wird im gesamten Verbandsgebiet des württembergischen Fußballverbandes (WFV) der Wettbewerb Willkommen beim Fußball – ein Bambini-Spieltag zu Beginn der Saison – durchgeführt. Dieser findet in diesem Jahr für den Kreis Tuttlingen in Frittlingen (23. September) statt. Bei den F-Junioren wird zur neuen Saison eine Fair-Play-Liga eingeführt. In erster Linie soll gewährleistet sein, dass die Kinder ohne Druck spielen können und der Spaß am Fußball weiter steigt.

Ab sofort können die Vereine Ehrungen von eigenen Mitarbeitern im DFB-Net selbst beantragen. Im nächsten Jahr kommt die im dreijährigen Rhythmus stattfindende Jugendleiter-Hauptversammlung am 17. Februar in Irndorf (Kreis Tuttlingen) zusammen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Mehr-Geldstrafen-und-Gerichtsurteile-im-Jugendbereich-_arid,10703008_toid,705.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.