Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 0
Ehingen (Donau)
Sport Lokal

Landesligist TSG Ehingen will seine Serie ausbauen

Fußball, Landesliga: Ehingen trifft auf Heimenkirch – Defensivspieler werden knapp

Lange glücklos, zuletzt aber zweimal erfolgreich: Paolo Soumpalas, der mit der TSG Ehingen die Serie von vier Spielen ohne Niederlage gegen Heimenkirch verlängern will.
Lange glücklos, zuletzt aber zweimal erfolgreich: Paolo Soumpalas, der mit der TSG Ehingen die Serie von vier Spielen ohne Niederlage gegen Heimenkirch verlängern will.
SZ- Manfred Scherwinski

Ehingen sz Auf den Mitaufsteiger TSV Heimenkirch trifft der Fußball-Landesligist TSG Ehingen am Samstag, 11. November, im heimischen Stadion. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Nach vier Spielen ohne Niederlage peilt die TSG einen weiteren Erfolg an. Mit einem Sieg würden die Ehinger zu den Allgäuern aufschließen.

„Wir visieren drei Punkte gegen Heimenkirch an, um weiter auf der Erfolgswelle zu schwimmen“, sagt TSG-Trainer Roland Schlecker, dessen Mannschaft sich nach einem verheerenden Saisonstart gefangen hat und inzwischen so gefestigt erscheint, dass sie auch Rückschläge verkraftet. Zu sehen war dies vor einer Woche im Auswärtsspiel beim TSV Eschach: frühes Gegentor (2. Minute), früher verletzungsbedingter Ausfall des einen Innenverteidigers Simon Müller (14.) und auch noch recht früher Platzverweis des anderen Innenverteidigers Daniel Post (30.). All das steckten die Ehinger weg und verbuchten am Ende ihren zweiten Saisonsieg (3:1).

So erfreulich der Sieg und die Energieleistung in Eschach war, so unerfreulich sind die Folgen für Trainer Schlecker. Denn gegen Heimenkirch fallen Post (Dauer der Sperre ist noch offen) und Müller (Knieverletzung, genaue Diagnose steht noch aus) aus, zudem ist der Einsatz von Kai Schmid und Jan Hadamitzky (beide Probleme am Sprunggelenk) fraglich. Das Angebot an Defensivspielern ist sehr überschaubar geworden bei der TSG. Walter Becker, wegen beruflicher Verpflichtungen zuletzt nicht im Kader, ist womöglich eine Option, doch wollte Schlecker zunächst das Abschlusstraining am Freitagabend abwarten.

Die Offensive der TSG dagegen kam in den vergangenen Wochen in Schwung. Nachdem der Aufsteiger in den ersten neun Spielen nur zweimal ins gegnerische Tor getroffen hatte, ging er nur in einem der zurückliegenden vier Spiele leer aus. In Eschach gelangen den Ehingern gleich drei Tore – eines davon Paolo Soumpalas. Der technisch beschlagene Mittelfeldspieler hatte bereits eine Woche zuvor gegen Laupheim (1:1) getroffen, nachdem er bis dahin glücklos war im Abschluss.

Darauf hofft man auch bei Narciso Filho, der seit den Ausfällen der Angreifer Valentin Gombold und Daniel Topolovac in der Spitze aufläuft. Doch mehr als ein Strafstoßtreffer am siebten Spieltag gegen Balingen II (1:1) sprang für Filho bisher nicht heraus. Chancen zum ersten Tor aus dem Spiel heraus hatte Filho in den vergangenen Spielen und sein Trainer geht davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch der hoch aufgeschossene Offensivmann wieder trifft. „Narciso spielt gut und über kurz oder lang wird es mit dem Abschluss wieder funktionieren“, so Schlecker.

Der Ehinger Gegner Heimenkirch hatte nach ordentlichem Start (vier Punkte aus den ersten drei Partien) eine Durststrecke (ein Punkt aus fünf Spielen), die am vergangenen Wochenende aufhörte: 5:2 besiegten die Westallgäuer den SV Weingarten und liegen damit unverändert vier Zähler vor der TSG. Was die Ehinger in dem Duell der beiden Aufsteiger ändern wollen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Landesligist-TSG-Ehingen-will-seine-Serie-ausbauen-_arid,10767781_toid,221.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.