Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneefall 2
Aulendorf
Sport Lokal

Hedi Hegedüs unterliegt erst im Finale

SG Aulendorf mit drei Nachwuchskräften bei Ranglistenturnier

Hedi Hegedüs von der SG Aulendorf hat sich für die Baden-Württembergische Meisterschaft qualifiziert.
Hedi Hegedüs von der SG Aulendorf hat sich für die Baden-Württembergische Meisterschaft qualifiziert.
privat

Aulendorf sz Die SG Aulendorf hat mit drei Nachwuchskräften am Tischtennis-Ranglistenturnier teilgenommen. Hedi Hegedüs erreichte in ihrer Altersklasse U 15 das Finale und qualifiziert sich somit für die baden-württembergischen Einzelmeisterschaften in Langhurst.

Eingeteilt in vier Gruppen à fünf Spieler ging es um eine gute Ausgangsposition, da die ersten beiden jeder Gruppe in den Kampf um die Plätze eins bis acht eingriffen, während die Gruppendritten und -vierten noch die Platzierungen neun bis 16 ausspielten. Die Gruppenletzten mussten das Turnier beenden.

Hedi Hegedüs zählte wegen ihres inzwischen erlangten Ranglistenwertes zum erweiterten Kreis der Anwärter auf einen Spitzenplatz bei den Mädchen U 15. Die Vorrunde meisterte sie souverän mit vier Siegen und 12:1-Sätzen und zog in die Endrunde ein. Auch dort zeigte sie sich hellwach und erledigte diese Aufgabe mit drei Siegen bei einem Satzverhältnis von 9:1. Somit stand sie dank ihrer sehr guten Leistung völlig verdient im Endspiel, wo sie auf die stark aufspielende Lisa Eckhardt vom SV Nabern traf und dieser am Ende zum verdienten Sieg gratulieren musste. Die Freude war dennoch groß, hatte sich Hedi doch mit dem Vizetitel für die baden-württembergischen Einzelmeisterschaften im Dezember in Langhurst/Südbaden qualifiziert.

Anja Egeler startete ebenfalls bei den Mädchen U 15. Auch ihre Leistungskurve zeigte zuletzt steil nach oben. Sie hatte eine ausgeglichen starke Gruppe erwischt, und obwohl sie mit 2:2 Siegen voll überzeugen konnte, scheiterte sie wegen eines Satzes am Einzug in die Endrunde. So blieb ihr nur der Kampf um die Plätze neun bis 16. Auch hier traf sie auf Gegnerinnen auf Augenhöhe, jeder Satz zählte. Am Ende wurde ihr auch hier der erste Gruppenplatz wegen eines Satzes verwehrt. So ging es um Platz elf, den sie sich mit einem klaren 3:1-Sieg holte, gegen eine Gegnerin, der sie in der Gruppenphase noch unterlegen war.

Bei den Jungen U 18 startete Nico Arnegger. Auch ihm war an einem guten Tag der Sprung in die Spitzengruppe zuzutrauen. Aber auch er war an diesem Tag nicht gerade vom Glück verfolgt. Trotz einer 3:1-Bilanz gelang ihm wegen eines Satzes nicht der Sprung in die Endrunde. So kämpfte er in der Zwischenrunde um eine gute Endplatzierung, was ihm nur bedingt gelingen sollte, da er auch hier punktgleich mit dem Gruppensieger wegen eines Satzes Platz zwei belegte und somit ebenfalls um Platz elf antreten durfte. Dieser Aufgabe entledigte er sich mit einem sicheren 3:0-Sieg.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Hedi-Hegedues-unterliegt-erst-im-Finale-_arid,10777968_toid,84.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.