Schwäbische.de Schwäbische.de
Nebel 8
Laupheim
Sport Lokal

HRW tritt bei punktloser HSG an

Handball, Württembergliga Männer: Laupheim spielt auswärts gegen Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf

 Laupheim spielt auswärts gegen Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf.
Laupheim spielt auswärts gegen Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf.
Laura Loewel

Laupheim sz Zum erst dritten Saisonspiel tritt die erste Mannschaft des HRW Laupheim am Samstag in der Handball-Württembergliga bei der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf an. Nach zuletzt tollen Spielen streben die Rot-Weißen beim Tabellenletzten einen weiteren Sieg an. Dennoch warnt HRW-Trainer Klaus Hornung: „Das wird auch schwere Aufgabe, schließlich will die HSG auch ihren ersten Sieg holen.“ Spielbeginn in der Donzdorfer Lautertalhalle ist um 19.30 Uhr.

Während die meisten anderen Teams der Liga bereits fünf Spiele absolviert haben, stehen die Rot-Weißen derzeit bei nur zwei ausgetragenen Begegnungen mit einem ausgeglichenen Konto von 2:2 Punkten auf dem zehnten Platz. Gegen das Schlusslicht aus Donzdorf könnte man also von einem Duell um den Klassenerhalt sprechen, böte die derzeitige Tabelle aufgrund der sehr unterschiedlichen Anzahl von Partien nicht einen gewissen Schiefstand.

Die Gastgeber haben dagegen schon vier Partien absolviert, von denen sie bisher keine gewinnen konnten. Mit 0:8 Punkten und einem Minus von 30 Toren scheint derzeit nicht viel zu laufen. „Wir dürfen die HSG aber keinesfalls unterschätzen“, appelliert der HRW-Trainer vor der Auswärtsbegegnung, „die haben relativ kleine und agile Spieler.“ So eine Konstellation des Gegners habe sich für seine Mannschaft bisher als eher unangenehm herausgestellt. „Das wird also sicher kein Schützenfest.“

Nach dem jüngsten Kantersieg im Pokal beim TSV Grabenstetten (41:26) drückt Hornung also ein wenig auf die Euphoriebremse: „Im Pokal hat man eben auch einen Liga-Unterschied gesehen.“ Dennoch könne man auf die Leistung durchaus aufbauen: „Meine Spieler haben in einigen Situationen bessere Entscheidungen getroffen.“ So nehme man als positiven Effekt aus dem Spiel in Grabenstetten mit, „dass wir bei einer konzentrierten Abwehr leichte Tore erzielen können und somit auch mal Fehler im Angriff ausbügeln können“.

So möchte der Laupheimer Coach die Entwicklung der Mannschaft vorantreiben, um mehr und mehr Stabilität in den einzelnen Spielen und natürlich auch im Verlauf der Saison zu bekommen. Einen weiteren Motivationsschub sollen wieder die mitreisenden HRW-Fans liefern. Abfahrt des Busses ist am Samstag um 17 Uhr an der Bühler-Halle.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-HRW-tritt-bei-punktloser-HSG-an-_arid,10751559_toid,371.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.