Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 17
Aalen
Sport Lokal

Fußball-Bezirkspokal: Last-Minute-Doppelschlag im Härtsfeldderby

Waldhausen siegt gegen den SV Ebnat mit 2:0 – In der ersten Runde des Fußballbezirkspokals sind an diesem Wochenende wieder Tore satt gefallen
Waldhausen (schwarzes Trikot) hat sich im Härtsfeldderby gegen Ebnat mit gleich zwei Last-Minute-Treffern mit 2:0 durchgesetzt.
Waldhausen (schwarzes Trikot) hat sich im Härtsfeldderby gegen Ebnat mit gleich zwei Last-Minute-Treffern mit 2:0 durchgesetzt.
Peter Schlipf

Aalen sz An diesem Samstag und Sonntag ist es in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals weitergegangen, nachdem sich bereits am Donnerstag und Freitag 18 Mannschaften duellierte haben. Um die Übersicht zu wahren, sind im folgenden die Samstagspartien, die Sonntagspartien noch einmal separat in diesem Sportteil aufgeführt, ebenso die Ergebnisse aus den anderen Räumen.

SG Union Wasseralfingen II - TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Wroblewski (10.), 0:2 Kurz (66.), 0:3 Schlipf (78.). Bes. Vorkommnis: Rot für Alexander Abele (35., Notbremse, Union). Die TSG hat früh gepresst und die Unioner dadurch kaum zur Entfaltung kommen lassen. In dieser Phase traf dann auch die TSG zur Führung. Nach dem Platzverweis spielten die Unioner dennoch weiter mit, mussten aber am Ende noch zwei weitere Treffer kassieren, weil auch die Kräfte nachließen.

SGM Königsbronn/Oberkochen II - SV Bolheim 7:5 n. Elfm. (0:3, 3:3). Tore: 0:1 Illenberger (21.), 0:2, 0:3 beide Häberle (23., 33.), 1:3, 3:3 beide Leister (47., 53.), 2:3 Vogel (49.). Aus 0:3 mach 3:3. Die Gastgeber haben Moral gezeigt und sich so das Glück des Tüchtigen im Elfmeterschießen erarbeitet.

Kösinger SC - SGM Kirchheim/Trochtelfingen 2:7 (0:5). Tore: 0:1, 0:2 beide Schindele (8., 29., 0:3 Rau (36.), 0:4 Dahms (41.), 0:5, 0:6 beide M. Bosch (42., 55.), 0:7 Schurr (57., FE). 1:7 Waldsauer (78.), 2:7 Kohler (84.). Als die SGM nach nicht einmal einer Stunde mit 7:0 geführt hatte, das Weiterkommen längst feststand, nahmen die Gäste gleich mehrere Gänge heraus, so dass am Ende die Kösinger noch zwei Ehrentreffer erzielen durften.

FV Unterkochen II - VfB Ellenberg 1:4 (1:2). Tore: 0:1, 1:3, 1:4 alle F. Knecht (20., 75., 83.), 1:1 Burkert (30.), 1:2 M. Knecht (44.). Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider, denn die Unterkochener konnten das Spiel lange offen gestalten. In einer ausgeglichenen Partie war der VfB das effektivere Team und setzte sich deshalb durch

TSG Abtsgmünd - Sportfreunde Dorfmerkingen II 2:8 (1:5). Tore: 1:0 Boll (6.), 1:1, 1:2 beide M. Rösch (10., 26.), 1:3, 2:8 beide Mahler (28.), 1:4, 2:6 beide A. Voitl (37.), 1:5 Wieser (39.), 2:5 Klingenmaier (50.), 2:7 Fischer (80.). Ein Wahnsinnsergebnis für die zweite Mannschaft der Dorfmerkinger gegen eine Mannschaft aus Abtsgmünd, die eigentlich den Angriff zur Rückkehr in die A-Liga angehen möchte.

TSV Adelmannsfelden - DJK-SG Schwabsberg-Buch 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Bernlöhr (57.), 2:0 Hofmann (62.). In der ersten Halbzeit haben die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel sehen können. In der zweiten aber zog der TSV das Tempo an und kam recht früh zu zwei Toren. Am Ende hätte es sogar noch deutlicher ausfallen können, doch es blieb beim Sieg mit zwei Toren Unterschied.

FC Härtsfeld - FV Sontheim/Brenz 0:7 (0:2). Tore: 0:1, 0:2, 0:6 alle Schmid (11., 39., 67.), 0:3, 0:4 beide Renner (48., 62.), 0:5 Hörger (66.), 0:7 Gentner (82., FE). Nichts zu holen war für den FC Härtsfeld gegen die Gäste, die vor allem in der zweiten Halbzeit mächtig aufgedreht hatten.

FC Ellwangen II - TSV Hüttlingen 1:3 (1:2). Tore: 0:1 Hornisch (8.), 0:2 Feinauer (10.), 1:2 Kettner (40.), 1:3 Auchter (90.+1). Die Hüttlinger nahmen zu Beginn dieses Spiels das Heft in die Hand und belohnten sich mit einem Doppelpack. Danach war ein Bruch im Spiel der Gäste, so dass den Ellwangern der Anschluss gelang. Als die Gastgeber am Ende aufmachten, fuhr der TSV einen Konter zum 3:1, der zum glücklichen Sieg führte.

SV Ebnat - SV Waldhausen 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Mayer (90.), 0:2 Szabo (90.+4). Es war die Partie, die für das meiste Raunen bei der diesjährigen Pokalauslosung sorgte: das Härtsfeldderby dieser beiden Bezirksligisten war sicherlich eines der Highlights der ersten Bezirkspokalrunde. Nachdem die Ebnater einen Akteur durch Gelb-Rot verloren hatten, wähnten sie sich schon beim Elfmeterschießen, ehe Mayer und Szabo kurz vor dem Abpfiff noch für den SVW einnetzten.

SC Unterschneidheim - SGM Union Wasseralfingen 5:3 n. Elfm (2:0, 2:2). Tore: 1:0 Egetemeir (34.), 2:0 Kienle (53., FE), 2:1 Kempf (60.), 2:2 Nowacki (75., FE). Zunächst waren die Unterschneidheimer auf der Siegerstraße, dann aber kämpfte sich die Union zurück ins Spiel. Am Ende hatten die Gastgeber die besseren Nerven beim Elfmeterschießen und ziehen so in die nächste Runde ein.

Fachsenfeld/Dewangen - FC Ellwangen 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Ziegler (23.), 0:2 Taher (51.). Der Bezirksligaaufsteiger aus dem Virngrund meisterte die erste Runde souverän mit zwei Treffern zur richtigen Zeit.

FSV Zöbingen - TV Neuler 1:6 (0:3). Tore: 0:1 Grosz (30.), 0:2, 0:5 beide Fuchs (32., 52.), 0:3 Vaas (43.), 0:4, 1:6 beide Dörrer (46., 76.), 1:5 Hirsch (66.). Der FSV konnte in den ersten 30 Minuten gut mithalten, verpasste es aber, seine Chancen - darunter auch hundertprozentige - zu nutzen. Durch einen Konter gelangten die Gäste in Führung. Nach der Führung legte der TV Neuler einen Gang zu und erhöhte gleich auf 2:0. In der zweiten Hälfte dominierten die Gäste dann die Partie. Letztendlich gelang dem FSV noch der Ehrentreffer, mehr war für die Gastgeber nicht drin.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Fussball-Bezirkspokal-Last-Minute-Doppelschlag-im-Haertsfeldderby-_arid,10718500_toid,1.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.