Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 2
Schwendi (Württemberg)
Sport Lokal

Flaig macht mit Ulm Sensation perfekt

Turnen: 16-Jährige aus Schwendi steigt mit dem SSV Ulm 1846 in die 1. Bundesliga auf
Die Schwendierin Timea Flaig erhielt für ihre Bodenübung beim entscheidenden Wettkampf in Dresden 9,35 Punkte.
Die Schwendierin Timea Flaig erhielt für ihre Bodenübung beim entscheidenden Wettkampf in Dresden 9,35 Punkte.
Bernhard Kotz

Dresden sz Timea Flaig aus Schwendi hat mit den Turnerinnen des SSV Ulm 1846 den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft. Die große Überraschung machten die Ulmerinnen beim entscheidenden Wettkampf in Dresden perfekt.

Dass was die Turnerin Timea Flaig als Hobby betreibt, ist Leistungssport. Täglich nach der Schule geht es für die 16-jährige Gymnasiastin, die in die zehnte Klasse geht, schnell nach Hause, essen und Hausaufgaben machen, soweit es möglich ist. Sonst ab in die Trainingshalle ins Leistungszentrum der Kunstturnerinnen des SSV Ulm 1846. Nach frühestens drei Stunden Training am Sprung, Barren, Balken und Boden kann sie durch ihren Fahrdienst, den in erster Linie Mutter Claudia organisiert und übernimmt, wieder abgeholt werden.

Wenn denn alles geklappt hat, Trainer Gabor Szücs lässt auch mal gerne nachsitzen. Egal ob müde und kaputt, egal ob die Blutblasen an den Händen jetzt nun schmerzen oder nicht. Die Übung muss erst sitzen, dann kann man gehen. Zum Abschluss wird noch gedehnt – und wie. Der geneigte Zuschauer muss sich da schon mal wegdrehen, weil nur durch den bloßen Anblick der Schmerz durch die Glieder fährt.

Ziel ist Klassenerhalt gewesen

Aber es lohnt sich. Vor allem dann, wenn man mit der Mannschaft etwas schafft, mit dem nicht mal Kenner der Turnszene gerechnet haben. Am Anfang der Saison gab es als Vorgabe für die Kunstturnerinnen des SSV Ulm, in der 2. Bundesliga zu bleiben. Timea Flaig wurde für das Bundesliga-Team nominiert. Ihre Chancen auf einen Einsatz schienen eher gering, wenn alle Mädchen fit sind. Zumal auch Natalie Wolfgang wieder fit wurde und Janine Berger, Olympiaturnerin von 2012 in London, auch wieder nach langer schwerer Verletzung zurückkam.

Große Willensstärke

Timea Flaigs Stärke ist ihr Wille und ihre Leistungsbereitschaft, so Trainer Gabor Szücs. Sie will immer weiter und immer mehr, oft bevor die anderen Sachen richtig sitzen. Und die 16-Jährige hat keine Angst. „Sie überlegt nicht lange, sie macht halt“, so der Trainer weiter. Timea Flaig kam nun in jedem der drei Wettkämpfe zum Einsatz, bei den ersten beiden jeweils am Sprung. Beim entscheidenden Wettkampf in der Margon-Arena in Dresden kam für die Schwendierin dann noch der Boden dazu. Dort war sie etwas übermotiviert, wie sie selbst nach der Übung sagte. „Bei der ersten Akrobahn hatte ich zu viel Schwung“, so Timea Flaig. „So konnte ich nicht sauber landen und rutschte sogar von der Bodenfläche. Und da ich mich mit den Händen kurz abstützen musste, wurde das als Sturz gewertet.“ Danach machte die Gymnasiastin aber einfach weiter, als wäre nichts gewesen – und bekam noch 9,35 Punkte dafür.

In der Endabrechnung verteidigten die Turnerinnen vom SSV Ulm 1846 die Tabellenführung mit 38:4 Punkten vor Dresden (36:6) und stiegen somit in die 1. Bundesliga auf. Überglücklich und tränenreich lagen sich die SSV-Turnerinnen in den Armen – mittendrin Timea Flaig, 16 Jahre, Gymnasiastin aus Schwendi.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Flaig-macht-mit-Ulm-Sensation-perfekt-_arid,10769906_toid,377.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.