Schwäbische.de
Wolkig 8
Ravensburg
Sport Lokal

Extremschwimmer Wandratsch durchquert See in knapp 21 Stunden

Christof Wandratsch nach seiner Ankunft in Bregenz: müde und glücklich.
Privat

Bregenz ps Christof Wandratsch, mehrfacher Weltrekordhalter, Welt- und Europameister im Langstrecken- und Extremschwimmen, hat am Montag den Bodensee auf einer Länge von rund 64 Kilometern von Bodman nach Bregenz ohne Neoprenanzug und nonstop schwimmend durchquert. Nach seinem Start um 2.23 Uhr erreichte der 46-Jährige kurz nach 23 Uhr das Bregenzer Seeufer in der Nähe des Seehotels am Kaiserstrand in Lochau.

Mit durchschnittlich 3,2 Stundenkilometern war Wandratsch insgesamt knapp 21 Stunden im Seewasser unterwegs. Am Ziel angekommen, wurde er von einer kleinen Menschenmenge begeistert begrüßt. „Ich rechne mit 20 Stunden von Bodman nach Bregenz. Aber man weiß nie genau, wie sich die Bedingungen entwickeln. Das ist ein bisschen wie beim Bergsteigen“, wagte der Extremschwimmer noch vor wenigen Tagen im Interview mit der Schwäbischen Zeitung eine Prognose. Gestartet war Christof Wandratsch laut eigenem Bekunden mit rund 20 Kilogramm über seinem Normalgewicht.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Extremschwimmer-Wandratsch-durchquert-See-in-knapp-21-Stunden-_arid,5472475.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.