Schwäbische.de Schwäbische.de
Gewitter 25
Pfullendorf
Sport Lokal

Dehm & Co. vernaschen Exquisa

2. Kunstturnbundesliga Süd: StTV Singen - Exquisa Oberbayern 10:2
Der für Singen startende Pfullendorfer Christian Dehm am Barren. Zum Saisonauftakt in der 2. Kunstturnbundesliga Süd gelang den Hegauern ein soouveräner Heimsieg gegen Exquisa Oberbayern.
Der für Singen startende Pfullendorfer Christian Dehm am Barren. Zum Saisonauftakt in der 2. Kunstturnbundesliga Süd gelang den Hegauern ein soouveräner Heimsieg gegen Exquisa Oberbayern.
O. Dehm

Singen sz Zum ersten Wettkampf in der neuen Saison der 2. Kunstturnbundesliga Süd hat die Heimmannschaft aus Singen am vergangenen Wochenende mit Exquisa Oberbayern eine der jüngsten Mannschaften der Liga begrüßt. Die Gäste begannen viel versprechend am Boden. Hier konnte Exquisas Neuzugang aus Belgien, Noah Kuavita, die entscheidenden Punkte für den Gerätesieg der Oberbayern holen. Jedoch sollte dies der einzige Gerätegewinn bleiben, denn die Youngster aus Oberbayern konnten gegen die routinierten und sicher auftretenden Singener nicht viel dagegenhalten. So konnte der Gastgeber die weiteren beiden Geräte Pferd und Ringe, auch bedingt durch gegnerische Fehler, souverän mit 13:2 und 13:0 Punkten gewinnen.

An den Ringen feierte Rainer Wiechert sein Debüt in der Bundesligamannschaft und konnte gleich mit einer sauberen Übung drei Punkte für sich verbuchen. Beim Zwischenstand von 30:8 Score-Punkten hatten sich beide Mannschaften die Pause verdient.

Überragender Yudenkov

Der zweite Teil begann mit dem Sprung, bei dem lediglich der Belgier Kuavita für die Gäste punkten konnte. Starke Sprünge von Singen, unter anderem vom Schweizer Kadermitglied Marco Walter, sicherten den 9:4-Gerätegewinn für die Gastgeber. Am Barren zeigte schließlich der Ukrainer Yevgen Yudenkov in Diensten des Stadtturnvereins seine ganze Klasse und begeisterte das Publikum mit einer Fünf-Punkte-Übung, weitere zwei Gerätepunkte gingen somit auf das Singener Konto.

Vor dem letzten Gerät Reck stand es nun bereits 47:17 für den StTV Singen, und so konnten die Turner um Trainer Axel Leitenmair von jedwedem Druck befreit ans Werk gehen. Hier zeigte sich dann auch die ganze Erfahrung der Gastgeber, die ihre Übungen sicher auf den Punkt turnten und auch dieses Gerät mit 9:4 Punkten gewannen.

Letztlich war es trotz allem ein verdienter Auftaktsieg für den Titelverteidiger StTV Singen mit 56:21 Scores und 10:2 Gerätepunkten, der nun punktgleich mit der überraschend starken TG Allgäu auf dem ersten Tabellenplatz der 2. Kunstturnbundesliga Süd steht.

Am kommenden Wochenende geht es dann zum TV Herbolzheim, der gegen die TG Allgäu eine schmerzliche Niederlage im ersten Wettkampf hinnehmen musste. Beginn in der Breisgauhalle ist um 18 Uhr.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Dehm-Co-vernaschen-Exquisa-_arid,10686922_toid,515.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.