Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig -1
Biberach an der Riß
Sport Lokal

Brinkmann räumt sechs Goldmedaillen ab


Das Schwimmteam der TG Biberach kehrte mit vielen Medaillen und neuen Erfahrungen aus Erfurt zurück.
Das Schwimmteam der TG Biberach kehrte mit vielen Medaillen und neuen Erfahrungen aus Erfurt zurück.
Privat

Erfurt sz Anika Brinkmann ist die erfolgreichste Schwimmerin der TG Biberach beim Blacky-Cup in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt gewesen. Dort maßen sich 14 TG-Schwimmer mit 300 Konkurrenten aus 30 Vereinen aus der Schweiz, Thüringen, Sachsen, Bayern, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg.

Als erfolgreichste TG-Schwimmerin holte sich Anika Brinkmann (Jahrgang 2002) sechs Goldmedaillen (50 m Freistil/0:29,10 Minuten; 50 m Brust/0:36,83; 50 m Schmetterling/0:30,70; 100 m Freistil/1:03,21; 50 m Schmetterling/1:11,16; 200 m Lagen/2:35,70) auf der Langbahn. Ihren Erfolg rundete sie ab mit Silber (100 m Brust/1:23,29) und zweimal Bronze mit neuen Bestzeit (50 m Rücken/0:33,31; 100 m Rücken/1:13,27).

Groner schwimmt viele Bestzeiten

Herausragend setzte sich Tom Groner (2007) mit dreimal Gold durch (200 m Freistil/2:52,54; 50 m Brust/0:43,41; 200 m Lagen/3:07,75). Hinzu kamen zweimal Silber (50 m Freistil/0:35,15; 50 m Rücken/0:40,76) und zweimal Bronze (100 m Freistil/1:17,47; 100 m Brust (1:39,92). Alle Zeiten waren neue Bestzeiten für Groner. Seine Jahrgängerin Anna Kithrova gelang es ebenfalls, sich drei Goldmedaillen zu sichern (200 m Freistil/3:21,56; 200 m Rücken/3:39,50; 200 m Lagen/3:39,99). Zudem platzierte sie sich zweimal auf Rang Zwei (50 m Freistil/0:40,05; 50 m Rücken/0:45,75) und gewann zwei Bronzemedaillen (100 m Freistil/1:29,15; 50 m Brust/0:53,94).

Drei Goldmedaillen errang Viona Veitinger (2003; 200 m Brust/3:10,81; 200 m Rücken/2:53,20; 200 m Lagen/3:00,59). Zudem legte sie mit Silber (50 m Brust/0:40,28) und Bronze nach (50 m Rücken/0:37,34). Ein Set Medaillen sicherte sich Daniel Ribitsch (2006) mit Gold (50 m Rücken/0:39,80), Silber (50 m Freistil/0:32,40) und Bronze (200 m Lagen/3:01,00). Bence Wieland (2004) schlug über 200 m Rücken (2:41,02) mit neuer Bestzeit als Erster an. In seiner Hauptlage Brust erreichte er zwei Bronzemedaillen (50 m/0:35,89; 100 m/1:18,77).

Drei Silberne für Vogl

Emanuel Vogl (2003) erschwamm sich mit Bestzeiten drei Silbermedaillen (50 m Brust/0:36,04; 200 m Rücken/2:38,77; 200 m Lagen/2:32,73) und dazu noch einmal Bronze (100 m Brust/1:20,26). Jan Crönlein (2002) katapultierte sich dreimal auf den zweiten Platz mit Bestzeiten (100 m Schmetterling/1:07,82; 50 m Rücken/0:31,01; 200 m Rücken/2:25,49). Bronze gab es einmal (100 m Rücken/1:06,01). Im Jahrgang 2006 schwamm Marlen Plachetka zu Silber (50 m Rücken/0:42,15) und Bronze (50 m Freistil/0:35,49). Ihre Jahrgängerin Antonia Pfiz verpasste nur knapp das Podest und wurde Vierte (50 m Freistil/0:36,15; 50 m Brust/0:47,41). Im Jahrgang 2005 erreichten Maja Carlotta Müller und Maya Rosalie Bühler je einen guten vierten Platz über 200 m Brust (3:39,46) und 200 m Freistil (3:04,70). Über 200 m Rücken (2:36,45) schlug Moritz Glede (2002) als Fünfter an und wurde noch dreimal Sechster (100 m Freistil/0:59,40; 200 m Lagen/2:32,19; 50 m Rücken/0:33,32). Sein Jahrgänger Leon Lein schwamm auf Rang sieben (100 m Schmetterling/1:20,08) und neun (200 m Lagen/2:50,92). Trainer Günther Ahlemann zeigte sich mit den Leistungen und der Ausbeute seiner Schwimmer sehr zufrieden.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Brinkmann-raeumt-sechs-Goldmedaillen-ab-_arid,10767880_toid,112.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.