Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 2
Biberach an der Riß
Sport Lokal

Bittere Niederlage für TG Biberach


Die Basketballer der TG Biberach haben eine schmerzhafte 65:76 (32:34)-Niederlage im Auswärtsspiel gegen die MTG Wangen kassiert.
Die Basketballer der TG Biberach haben eine schmerzhafte 65:76 (32:34)-Niederlage im Auswärtsspiel gegen die MTG Wangen kassiert.
Archiv

Wangen sz Die Basketballer der TG Biberach haben eine schmerzhafte 65:76 (32:34)-Niederlage im Auswärtsspiel gegen die MTG Wangen kassiert. Die TG liegt damit nun mit zwei Siegen aus fünf Spielen auf dem siebten Tabellenplatz in der Bezirksliga Ost.

Nach der abenteuerlichen Anreise im Schneeregen ins Allgäu waren alle TG-Spieler zu Beginn hoch motiviert. Wangen kam besser ins Spiel und legte einen 14:4-Start hin. Nach einer Auszeit, in der Coach Martin Arens seine Spieler wieder beruhigte und auf die Partie fokussierte, kämpften sich die Biberacher durch fünf Punkte von Manuel Rojas sowie Dreiern von Markus Buk und Vjeko Keskic auf 20:17 heran.

Im zweiten Viertel ging die Aufholjagd weiter. Benedikt Bärtle mit einem Dreier und Dietmar Falke mit Punkten unter den Körben verkürzten den Abstand weiter. Mit einem 32:34-Rückstand gingen die Biberacher in die Halbzeitpause.

Leichtfertige Ballverluste

Bis zum 40:40 in der Mitte des dritten Viertels hielten die Biberacher weiter gut mit. Doch dann kam der große Einbruch bei der TG. Zum einen agierten die Biberacher zu statisch und leisteten sich einige leichtfertige Ballverluste. Zum anderen fanden die Wangener ihren Rhythmus von jenseits der Dreierlinie. Mit einem 16:2-Lauf erspielte sich die MTG eine 56:42-Führung.

Bärtle leitete mit einem weiteren Dreipunktewurf und einem Zweier zu Beginn des letzten Viertels noch einmal eine Aufholjagd ein. Doch diese wurde abrupt unterbunden. Biberachs Center erhielt sein zweites technisches Foul und wurde des Feldes verwiesen. Falke erhielt ein weiteres technisches Foul und die Allgäuer bauten ihren Vorsprung in der Folge auf 64:47 aus. Die verunsicherten Biberacher warfen nochmals alles in die Waagschale. Dietmar Falke kam am Ende auf starke 22 Zähler. Centerspieler Ansgar Hamann erzielte acht Punkte im Schlussabschnitt, kassierte allerdings auch ein technisches Foul. Die zerfahrene Partie endete am Ende mit einer bitteren 65:76-Niederlage für die Biberacher.

Am nächsten Sonntag empfangen die TG-Basketballer zum Heimspiel in der Wilhelm-Leger Halle um 17.30 Uhr den Tabellenführer TSG Reutlingen II.

MTG Wangen – TG Biberach 76:65 (34:32). TG: Falke (22 Punkte), Rojas (13), Bärtle (12), Hamann (10), Buk (3), Keskic (3), Rennings (2), Arens, Peiner, Frkanec.

Weitere Ergebnisse: SB Heidenheim – Tus Metzingen 81:69, TSV Laupheim – TSV Wendlingen 62:58, BG Bodensee – VfL Kirchheim/Teck II 68:66, TSG Reutlingen II – Scanplus Baskets Elchingen III 86:93.

Tabelle: 1. TSG Reutlingen II 5 Spiele/8 Punkte/469:413 Körbe, 2. SB Heidenheim 5/8/334:280, 3. MTG Wangen 6/8/447:387, 4. Scanplus Baskets Elchingen III 4/6/319:295, 5. TSV Laupheim 6/6/434:454, 6. Tus Metzingen 4/4/342:342, 7. TG Biberach 5/4/327:329, 8. BG Bodensee 5/4/351:361, 9. TSV Wendlingen 6/4/361:385, 10. VfL Kirchheim/Teck II 6/0/378:516.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Bittere-Niederlage-fuer-TG-Biberach-_arid,10769902_toid,112.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.