Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneeregen 2
Friedrichshafen
Sport Lokal

A-Junioren vergeben beim 1:0-Sieg zu viele Chancen

U19- und U17-Jugendfußballer des VfB Friedrichshafen fahren jeweils drei Punkte ein – C-Jugend unterliegt knapp

Die A- und C-Fußballjunioren des VfB Friedrichshafen sind gut in der Spur.
Die A- und C-Fußballjunioren des VfB Friedrichshafen sind gut in der Spur.
Thorsten Kern

Friedrichshafen sz Zwei Siege und eine knappe Niederlage: So lautet die Bilanz der VfB-Jugendfußballer in den höheren Ligen am vergangenen Wochenende. Beim knappen 1:0-Heimerfolg der VfB A-Jugend gegen den SC 04 Tuttlingen hätten die Torchancen der Häfler laut Bericht gereicht, um drei Spiele zu gewinnen.

Der einzige Treffer fiel bereits in der neunten Minute. Sebir Elez führte den Freistoß an der Strafgrenze aus. Sein Schuss ging durch die Mauer und landete im Tor. Die Gastgeber kamen immer wieder gefährlich über die Flügel. Im Strafraum gab es danach mehrere Torchancen, mit vereinten Kräften verhinderten die Tuttlinger einen zweiten Treffer. In der 34. Minute folgte ein gefährlicher Angriff der Gäste. Den Schuss aus 20 Meter hielt VfB-Torhüter Carlos Krohnfoth mit einer tollen Parade.

Nach solchen Angriffen positionierten sich die Gäste sofort wieder zurück, um die Fünfer-Abwehrkette zu formieren. Auf der Gegenseite verzweifelten die Häfler am überragenden Tuttlinger Torwart. Er hielt mit gutem Stellungsspiel und schönen Paraden seine Mannschaft im Spiel. Später erspielten sich die Häfler mit Kombinationsfußball drei gute Torchancen, doch wollte es im Abschluss einfach nicht klappen. Nach dem Seitenwechsel ging der Sturmlauf Richtung Tuttlinger Tor weiter. Zweimal konnten die Gäste auf der Torlinie einen Treffer verhindern. Danach verfehlte ein Kopfball knapp das Ziel, ein Schuss in aussichtsreicher Position landete am Außennetz. Ansonsten konnten sich die Gäste auf ihren Torhüter verlassen. Wenige Minuten vor Schluss hatten die Gäste dann noch die Chance zum Ausgleich. „Das Tor war wie vernagelt, aber wir blieben im vierten Spiel hintereinander ohne Niederlage“, freute sich VfB-Trainer Ingo Martin.

Emirhahn Brandt glückt Hattrick

In der B-Jugend-Verbandsstaffel hatte der VfB den Tabellenletzten FC Horb zu Gast. Der erwartete Heimsieg gelang, am Ende sprang für die Häfler ein 7:0-Kantersieg heraus. Anfangs konnten die Gäste ihr Tor sauber halten. Es dauerte bis zur 29. Minute, ehe Marvin Ruzic das 1:0 erzielte. In der 32. Minute lenkte der Gästetorhüter einen Eckball ins eigene Tor. Zwei Minuten später war es Dietrich Erbas, der für den 3:0-Halbzeitstand sorgte. Marvin Ruzic gelang in der Folge ein Hattrick. Mit seinen drei Treffern (52., 59. 64) stand es 6:0. Emirhahn Brandt markierte den siebten und letzten Treffer.

Das Landesstaffelspiel hätte die VfB C-Jugend zu Hause gegen die TSG Ehingen nicht mit 1:2 verlieren müssen. Auf dem schwer bespielbaren, nassen und tiefen Rasen war es eine hart umkämpfte Partie. Mit viel Einsatz und hohem Tempo blieb sie trotzdem fair. Beiden Teams hätte ein Treffer gelingen können ,doch torlos wurden die Seiten gewechselt. Eine unglückliche Situation in der VfB-Abwehr brachte den Gästen die 1:0-Führung. In der 55. Minute gelang Laurand Ajazi der verdiente 1:1-Ausgleich. Die Häfler hätten danach das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden müssen. Zweimal vergaben sie allein vor dem Torhüter die Chance zur Führung. Sechs Minuten vor Ende (64.) konnten der VfB-Torhüter den Aufsetzer nicht festhalten, der Ehinger Stürmer staubte zum 2:1 ab. „Eine vermeidbare und bittere Niederlage. Wir versäumten es, den Sack zuzumachen“, so VfB Trainer Renato Buspanovic.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-A-Junioren-vergeben-beim-10-Sieg-zu-viele-Chancen-_arid,10769591_toid,310.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.