Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt -1
Tettnang
Sport Lokal

92 Nachwuchsspieler kämpften um die Kreismeistertitel

Tischtennis: Kressbronns Nachwuchsspieler setzen sich in Altshausen bei den U11 durch

Tettnang sz Zum Jahresende stand für die Jugendlichen des Kreises Bodensee aus dem Tischtennisbezirk Allgäu-Bodensee nochmals ein großes Turnier auf dem Plan. 15 Vereine schickten 92 Jugendliche in die neue Sporthalle nach Altshausen, um ihre Kreismeister auszuspielen. Erfreulicherweise beteiligten sich auch 20 Mädchen an diesem Wettbewerb.

Da die Kreismeisterschaften auch als Einsteigerturnier geeignet sind, nutzen dies einige Spieler laut Verbandsmitteilung, um erste Wettkampferfahrung zu sammeln. Unter der örtlichen Turnierleitung von Marco Busam sowie des Kreiswartes Bodensee, Armin Zeh, bot die TTF Altshausen beste Rahmenbedingungen für das Turnier an.

Erneut stellten die Hochburgen der Tischtennisjugendarbeit im Bezirk genau die Hälfte der Gesamtteilnehmerzahlen.

Die Nase vorn

Die TTF Kißlegg (17), die SG Aulendorf (15) und der SV Blitzenreute (14). Auch hinsichtlich Top-Ergebnisse hatten diese Teams die Nase vorn: Die TTF Kißlegg durften elfmal einen Podiumsplatz in den Einzeln feiern und sieben mal gelang dies den Spieler/innen der SG Aulendorf. Am Vormittag begannen die Jungen ihre Wettbewerbe in der U11 bis U18. U11-Sieger wurde Leo Kempter vom TV Kressbronn vor seinem Vereinskollegen Joel Münch.

Der U12-Titel ging an Marc Arnold von den TTF Kißlegg, zweiter wurde David Panis vom SVW Weingarten. David Bolk vom TTC Tettnang siegte vor seinem Vereinskollegen Emil Schefold in der U13.

Jungen-U14-Meister wurde Leon Minsch von der TG Bad Waldsee vor Marvin Ebert vom SV Blitzenreute. Marvin Kösler von der SG Aulendorf siegte in der U15 vor Lennard Said vom SV Blitzenreute. In der „Königsklasse U18“ ging der Sieg an Daniel Jurow von der SG Aulendorf vor Robin Fischer von den TTF Kißlegg, gefolgt von einem starken Trio der TTF Kißlegg.

Schwache Beteiligung

Bei den Mädchen konnten die Altersklassen U12 und U15 wegen der schwachen Beteiligung nicht ausgespielt werden. In den anderen Wettbewerben wurde jeweils in einer Gruppe „jede gegen jede“ gespielt. Chiara Haidorf von den TTF Kißlegg ist jetzt Meisterin in der Mädchen U11 vor Vanessa Schupp ebenfalls TTF Kisslegg. Der Titel der Mädchen U13 ging an Isabelle Spieß von der SG Aulendorf, Platz zwei an Franziska Schmid von den TTF Kißlegg. U14-Siegerin wurde Isabell Cascini von den TTF Kißlegg vor Lara Kollmann vom TSV Neukirch.

Nadine Blaser von der SG Aulendorf ist jetzt Kreismeisterin in der U18 vor Sarah Zerlaut vom TSV Neukirch.

Sämtliche Ergebnisse und Platzierungen sind auf der Homepage des Bezirks unter

www.ttbezab.de

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-92-Nachwuchsspieler-kaempften-um-die-Kreismeistertitel-_arid,10782179_toid,682.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.