Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 10
Tettnang

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Zwischen Rüpelrap und Manga-Workshop

Am 28. Oktober beginnen die 4. Jugendkulturwochen – Hip-Hop ist diesmal das Thema

Alles dreht sich um Hip-Hop bei den Jugendkulturwochen. Das kommt (von links) Jessi, Laura, Pascal, Simon und Raimund Tiesler (vorne, vom Jugendhausteam) gelegen.
Alles dreht sich um Hip-Hop bei den Jugendkulturwochen. Das kommt (von links) Jessi, Laura, Pascal, Simon und Raimund Tiesler (vorne, vom Jugendhausteam) gelegen.
Kai Lohwasser

Tettnang sz Sprechgesang mit oft gewaltverherrlichenden, regimekritischen oder frauenfeindlichen Texten, dazu ein heftiger Rhythmus, garniert mit Bass und Musik-Samples: Das ist Hip-Hop. Aus der Jugendszene ist er nicht wegzudenken. Eminem oder 50 Cent haben ihn in den 2000er-Jahren berühmt gemacht. In den 90ern waren es Acts wie Snoop Doggy Dog, 2Pac, Boo Ya Tribe oder auch Cypress Hill. Das Tettnanger Jugendhaus widmet der Subkultur in ihren Ausprägungen gleich mehrere Veranstaltungen. Denn Hip-Hop ist die große Überschrift, unter die das Team um Sonja Seel und Katha Noll die diesjährigen Jugendkulturwochen gestellt hat.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Zwischen-Ruepelrap-und-Manga-Workshop-_arid,10542269_toid,682.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.