4
Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 1
Bad Saulgau

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Zweiter Verhandlungstag: Polizist fürchtete in Bäckerei um sein Leben

Zweiter Verhandlungstag wegen versuchten Mords – Angeklagter soll nach Dienstwaffe gegriffen haben

Ein Polizist fürchtet um sein Leben, als ein 37-Jähriger im Januar dieses Jahres versucht haben soll, ihm die Dienstwaffe zu entreißen. Der Mann ist vor dem Landgericht Ravensburg angeklagt wegen versuchten Mords.
Ein Polizist fürchtet um sein Leben, als ein 37-Jähriger im Januar dieses Jahres versucht haben soll, ihm die Dienstwaffe zu entreißen. Der Mann ist vor dem Landgericht Ravensburg angeklagt wegen versuchten Mords.
dpa

Bad Saulgau sz Beim zweiten Verhandlungstag vor dem Landgericht Ravensburg wegen versuchten Mords hat am Donnerstag der geschädigte Polizist als Hauptzeuge aus seiner Sicht geschildert, was sich am Morgen des 10. Januar in einer Bäckerei in Bad Saulgau ereignet hatte. Der 56-Jährige habe nur durch den Einsatz seines Schlagstocks verhindern können, dass der 37-jährige Angeklagte aus Bad Saulgau ihm während einer handfesten Auseinandersetzung die Dienstwaffe aus dem Holster nahm. Der Angeklagte soll den Polizisten außerdem damit gedroht haben, ihn umzubringen. Dem widerspricht der Angeklagte.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (4)
4
Beitrag melden

Die Waffe war ganz sicher nicht entsichert! Ich bin auch kein Polizist, jedoch war ich viele Jahre beim Militär. Mit einer fertiggeladenen und entsicherten Waffe im Holster würde ich mich keinen Milimeter bewegen oder wenn dann wie auf rohen Eiern! Ich bin sicher alleine das hätte eine disziplinare Maßnahme nach sich gezogen! Wie unter Beitrag 2 schon geschrieben: Hier hat jemand einen Artikel verfasst, ohne auch nur irgend eine Ahnung von der Materie zu haben! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

@2: Guter Kommentar, dem man sich anschließen kann.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

@1: Wo soll er sie sonst tragen? Diese Trageweise der Waffe ist so vorgesehen! Dass die Dienstwaffe eines Polizeibeamten geladen ist, liegt eigentlich in der Natur der Sache... Sowohl Sie als auch die "Schwäbische Zeitung" sollten sich vertraut machen, mit Waffen und deren Sicherungseinrichtungen, ehe man dazu etwas schreibt bzw. von sich gibt... Die entscheidende Frage, die zu stellen ist, lautet: "Warum tut der Angeklagte so etwas überhaupt??"! Aber es ist in der heutigen Zeit mittlerweile üblich und anscheinend immer gut, ( verbal ) erst mal auf die Polizisten einzuschlagen... Und nein: Ich bin / war KEIN Polizist! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Warum trägt ein Polizist nach Ende seiner Dienstzeit eine geladene UND ungesicherte Waffe am Gürtel???

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Zweiter-Verhandlungstag-Polizist-fuerchtete-in-Baeckerei-um-sein-Leben-_arid,10751752_toid,19.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.