Schwäbische.de Schwäbische.de
Regenschauer 14
Biberach an der Riß
Lokales

Zigarette im Bett entfacht Feuer in der Hindenburgstraße

Biberach tab Die Brandursache des ersten Brands in der Hindenburgstraße in Biberach steht fest: „Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung“, sagt Uwe Krause, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Ulm. „Es besteht der Verdacht, dass der Mieter, der in dieser Nacht allein in der Wohnung war, im Bett geraucht hat.“ Die glühende Zigarette soll den Brand ausgelöst haben.

Am frühen Montagmorgen, 3. Juli, rückte die Freiwillige Feuerwehr Biberach zu diesem Großeinsatz in die Altstadt aus. Die Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen an und löschten das Feuer, bevor es auf andere Häuser übergreifen konnte. Knapp 24 Stunden später brannte es im selben Gebäude erneut. Auch hier steht die Brandursache nun fest: „Der Brand ist in der Zwischendecke zwischen der oberen Wohnung und der unteren entstanden“, sagt Polizeisprecher Krause. „Es haben sich kleine Glutnester gebildet, die auf der Wärmebildkamera nicht zu sehen waren.“ Diese Glutnester hätten sich im Laufe des Abends durchgefressen und vergrößert, sodass die Feuerwehr erneut ausrücken musste, um den Brand zu löschen.

Bei den beiden Bränden entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 000 Euro.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Zigarette-im-Bett-entfacht-Feuer-in-der-Hindenburgstrasse-_arid,10700954_toid,112.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.