Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 19
Tuttlingen
Lokales

Wohngebiet „Brühlstraße“ soll Mischgebiet werden

Wohnbebauung und Gewerbe sollen nebeneinander existieren – Krähenbachbrücke wird nicht besprochen
Ist am Dienstag von der Tagesordnung des Möhringer Ortschaftsrats genommen worden: der Neubau der t wurde der Punkt zum Neubau der Krähenbachbrücke „Am Schafmarkt“.
Ist am Dienstag von der Tagesordnung des Möhringer Ortschaftsrats genommen worden: der Neubau der t wurde der Punkt zum Neubau der Krähenbachbrücke „Am Schafmarkt“.
Stefan Manger

Tuttlingen-Möhringen sm Die Möhringer Ortschaftsräte haben in ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause am Dienstagabend der Offenlage des Bebauungsplanes „Brühlstraße“ zugestimmt. Der Planentwurf vom Oktober 2016 soll aber dahingehend abgeändert werden, dass die Brühlstraße als urbanes Gebiet und damit als Mischgebiet ausgewiesen wird.

Das Gebiet entwickle sich mehr in Richtung Wohnen, betonte Michael Herre von der Tuttlinger Stadtverwaltung. Wäre der Baubauungsplan vom Oktober nicht in ein urbanes Gebiet abgeändert worden, hätte das Tuttlinger Landratsamt zustimmen müssen. Das wurde dort laut Hensch aber kritisch gesehen. Außerdem wäre ein Lärmschutzgutachten notwendig gewesen, dass zwischen 6000 und 8000 Euro gekostet und voraussichtlich zum Ergebnis geführt hätte, dass es so wie im bisherigen Bebauungsplan vorgesehen war, nicht zulässig gewesen wäre.

Ein weiterer Vorteil sei, dass die Quotenverteilung für den Bereich Wohnen und den Bereich Gewerbe nicht wie sonst üblich bei etwa jeweils 50 Prozent liegen müsste, sondern dies frei festgelegt werden könnte. Abgeändert werden soll allerdings, dass eine Bebauung nicht wie zunächst vorgesehen dreigeschossig, sondern viergeschossig möglich sein soll, um den immer rarer werdenden Boden für die Wohnbebauung besser nutzen zu können. Dies würde in diesem Gebiet auch nicht stören, so die Meinung der Möhringer Räte.

Gespräche mit Landratsamt laufen

Auf die Nachfrage von Ortschaftsrat Günther Hartmann, wie weit das Thema Hochwasser bezüglich der Bebauung entlang des Krähenbachs sei, musste Ortsvorsteher Herwig Klingenstein mitteilen, dass es noch keinen neuen Sachstand seitens des Landratsamts gebe. Er sei aber mit der Behörde im Gespräch und werde den Rat auf dem Laufenden halten.

Kurzfristig abgesetzt wurde der Punkt zum Neubau der Krähenbachbrücke „Am Schafmarkt“.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Wohngebiet-Bruehlstrasse-soll-Mischgebiet-werden-_arid,10734777_toid,750.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.