14
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 4
Weingarten (Württemberg)

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Weingartener demonstrieren gegen AfD-Treffen

30 Demonstranten vor Gasthaus „Rössle“ – Wandschmierereien in Nacht auf Dienstag

Weingarten sz Bei einer AfD-Veranstaltung in der Gaststätte „Rössle“ in Weingarten haben am Dienstagabend rund 30 Demonstranten vor der Kneipe ihren Unmut geäußert. Während der Veranstaltung von 19 bis 21 Uhr zeigten sie mit Plakaten und Parolen was sie von der AfD halten. Die Polizei war die gesamte Zeit mit einem Streifenwagen vor Ort. Schließlich war das „Rössle“ in der Nacht auf Dienstag mit Anti-Afd-Sprüchen beschmiert werden.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (14)
14
Beitrag melden

zu 9) "Deutsche Sprache - schwere Sprache !!??

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
13
Beitrag melden

@12) Das Parteiprogramm ist das Eine, das tatsächliche Handeln das Wichtigere und da haben die Abgeordneten, zumindest eine Handvoll, das Zensurgesetz den Herren Maas durchgewunken der aber nicht zur AfD gehört sondern zur SPD. Dazu hat der Bundestagspräsident die Abstimmung zugelassen obwohl das Parlament gar nicht Beschlußfähig war da zu wenig Abgeordnete vor Ort. Zu was zahlt man über 600 Abgeordnete wenn dann bei Abstimmungen nur ca 60 im Parlament sind? Somit sollte man nicht die AfD an ihrem Programm messen, macht man bei den Linken auch nicht, sondern bei den tatsächlich Fakten schaffenden Parteien die tatsächliche Arbeit bewerten. Und auch bei diesen Parteien ist das Papier geduldig...
Ergo sollte man bei allen Parteien die problematischen Punkte in den Programmen ansprechen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
12
Beitrag melden

zu 9) sinnvoller als solche Demos wäre, wenn diese Demonstranten, falls sie lesen können, sich einmal das Parteiprogramm der AfD vornehmen würden und dann die Punkte öffentlich ansprechen, die gesetzeswidrig sind. So versteht sich Demokratie. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
11
Beitrag melden

Zu 9 sie Finden es in Ordnung anonym zu bleiben aber befürworten es wenn andere Menschen anderer Meinung fotografiert werden. Und ihr Satz aber nicht damit umgehen können wenn menschen eine andere Meinung haben ,genau das ist der Punkt. Was für ein Schwachsinn mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
10
Beitrag melden

Die Demonstranten haben das Recht zu einer Demo bei der Sie ihre Meinung kundtun. Aber ebenso hat die AfD das Recht auf Versammlungen und die Wirte das Recht zu bewirten wen Sie wollen und nicht nur diejenigen die den Demonstranten genehm sind. Niemand muss die AfD mögen, aber die Partei ist Legal und damit sprechen die Demonstranten Anderen das Recht ab das Sie ganz selbstverständlich für sich Reklamieren. Schon irgenwo leicht Schitzo oder nicht?
Da sich in der AfD Politiker und Anhänger von der Linken bis zur CSU finden ist es wohl die einzige Partei der Mitte die Wir aktuell haben. Was in Deutschland, und auch anderen Ländern, eindeutig fehlt ist die Fähigkeit Meinungen zu akzeptieren die von der Eigenen abweichen. Man muss ja nicht gleicher Meinung sein wie sein Gegenüber, aber man muss in der Lage sein zu akzeptieren das der Andere eben eine andere Sicht auf die Dinge hat. So lange sich dessen Meinung und Taten auf dem Boden des Gesetzes bewegen ist doch Alles ok. Nur Meinungsvielfalt bringt die Menschheit weiter und nicht Meinungsdikatur. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
9
Beitrag melden

Ich finde das ne super Aktion. ich kam selbst zufällig vorbei mit dem Auto. Das die Leute anonym bleiben wollen kann ich bei unserem Staat heut zu Tage verstehen und das ist das Recht von jedem menschen. Ich hoffe das noch mehr Menschen so mutig sind. Das mit der Sachbeschädigung finde ich doof.
Was mich eher schokiert sind diese ganzen Kommentare hier. Leider musste ich lesen das die AFD Ravensburg auf ihrer Facebook seite Leute dazu auffordert hier was dazu zu sagen. Auch der Zusammenhang zu Hamburg kann ich hier nicht erkennen es war doch alles sehr friedlich was sogar die Polizei bestätigt. Jeder hat das Recht darauf seine Meinung zu vertreten in der Öffentlichkeit daher kann ich die ganze Kommentare hier nicht verstehen. Es macht doch niemand was anderes hier. Naja lachhaft ist auch das sich hier Menschen die Alternative von Deutschland nennen und damit prollen als einzigste Gegen den Politischen Strom mit der warheit zu schwimmen, aber nicht damit umgehen können wenn menschen eine andere Meinung haben. Sollte ein klar denkender Mensch nicht damit rechnen? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
8
Beitrag melden

Schon seltsam da schreien Menschen nach Versammlungsfreiheit die sie versuchen anderen abzusprechen. In dem sie politische Versammlungen stören oder Menschen die eine andere Meinung angreifen. Genau die gleichen mittel hatten wohl die Kommunisten in der Weimarer Republik. Wir brauchen keine linken die mit Gewalt und antidemkratische Mittel unsere Demokratie stören mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
7
Beitrag melden

Das Bundesverfassungsgericht hat den Versammlungsbegriff des Art. 8 GG definiert als „eine örtliche Zusammenkunft mehrerer Personen zur gemeinschaftlichen, auf die Teilhabe an der öffentlichen Meinungsbildung gerichteten Erörterung oder Kundgebung.“[7][8] Bloße Menschenansammlungen, beispielsweise Schaulustige bei Unfällen oder sonstiges zufälliges Zusammentreffen, gelten nach allgemeiner Auffassung nicht als Versammlungen und werden daher nicht von der Versammlungsfreiheit geschützt. Ihnen fehlt es am gemeinsamen Zweck. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
6
Beitrag melden

Die Herrschaften wollen anonym bleiben fotografieren andere. Treffen sich zufällig das sie keine Demonstration anmelden müssen.(haben zufällig Plakate dabei)
Ein Schelm der böses denkt.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

Es gab keine Beleidigungen oder Straftaten was sind dann Schmierereien. Wenn bei uns demokratische Parteien (sonst wären sie Verboten) ohne Randale oder Schmierereien oder Bedrohungen ihrer Arbeit nachgehen können. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Weingartener-demonstrieren-gegen-AfD-Treffen-_arid,10705104_toid,541.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.