Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 13
Aalen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

„Volksverräter“: Staatsschutz ohne heiße Spur

Schäden an Plakaten sind so „groß wie nie zuvor“

Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid wird als „Volksverräter“ beschimpft: Von den Tätern fehlt weiterhin jede Spur.
Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid wird als „Volksverräter“ beschimpft: Von den Tätern fehlt weiterhin jede Spur.
Thorsten Vaas

Aalen/Abtsgmünd sz Knapp eine Woche nach der Sprayerattacke auf zwei große Wahlplakate in Abtsgmünd ist der Staatsschutz noch ohne heiße Spur. Unbekannte hatten ein SPD-Plakat, das mit Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid als Spitzenkandidat für die Landtagswahl am 13. März wirbt, mit dem Wort „Volksverräter“ beschmiert. Laut SPD haben die Plakat-Angriffe in Aalen und der Umgebung um das Zehnfache zugenommen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Volksverraeter-Staatsschutz-ohne-heisse-Spur-_arid,10392595_toid,1.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.