Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 2
Hechingen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Urteil im Hechinger Mordprozess erwartet

Staatsanwältin will beide Insassen des Fiat lebenslänglich hinter Gittern sehen – Verteidiger pochen auf Unschuld
Am Tatort erinnern Kerzen, Blumen und Fotos an das Opfer.
Am Tatort erinnern Kerzen, Blumen und Fotos an das Opfer.
privat

Hechingen sz Wenn es nach den Verteidigern geht, dann sind alle drei Angeklagten im Hechinger Mordprozess nächsten Mittwoch auf freiem Fuß. Staatsanwältin Andrea Keller und Nebenklägervertreter Harald Stehr wollen dagegen die beiden jungen Italiener, die in dem roten Fiat saßen, aus dem heraus Umut K. erschossen wurde, lebenslang hinter Gittern sehen. Weiter könnte die Spanne der Anträge kaum sein, als sie gestern in den Plädoyers am 15. Verhandlungstag vor der Großen Jugendkammer des Landgerichts Hechingen formuliert wurden.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Urteil-im-Hechinger-Mordprozess-erwartet-_arid,10751760_toid,1075.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.