17
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 3
Sigmaringen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Unbekannter legt vorsätzlich Feuer

Sieben Verletzte bei Brand in Sigmaringer LEA – Sicherheitsdienst rettet 24 Bewohner

Sigmaringen sz In der Erstaufnahmestelle ist in der Nacht zum Mittwoch vorsätzlich eine Matratze angezündet worden. Sieben Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Alle 24 Bewohner konnten aus dem verrauchten Gebäude gerettet werden. Wer den Brand gelegt hat, das weiß die Polizei zurzeit nicht. Sie ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. In dem Unterkunftsgebäude der Erstaufnahmestelle leben ausschließlich Flüchtlinge aus Marokko. Dasselbe Gebäude war in der Nacht zuvor von 380 Polizisten nach einer Waffe durchsucht worden. Dass ein Brandanschlag von außen auf die Erstaufnahmeeinrichtung verübt wurde, schließt die Polizei derzeit aus.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (17)
17
Beitrag melden

Besorgt muss man darüber sein, wie sich sich die Lebensqualität gerade für Frauen in Sigmaringen sehr negativ verändert hat. Es macht einen traurig, dass darüber einfach so hinweggesehen wird.

Mit dem Geld, dass allein die ganzen ganzen Einsätze kosten, hätte man Flüchtlinge in grenznahen Flüchtlingslagern oder bedürftige Sigmaringer - die es hier auch gibt - unterstützen können. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
16
Beitrag melden

da hat die braune Soße aus Sigmaringen wieder mal zugeschlagen.....bin ganz traurig und besorgt über die Sigmaringer

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
15
Beitrag melden

Alle Rechnungen an die Merkel! Der/die Einladende muss Rechnung erstatten und das aus eigener Tasche. Nicht aus Steuergeldern! Merkel hat sie eingeladen und nicht wir, das Volk! Und das ohne vom Parlament die Zustimmung zu erfragen. Und das hätte Merkel praktizieren müssen! "Es kommen ja nicht so viel"! So Merkels Weitsicht. Siehe ihre Ansprache vom 21.10.2015 beim IG- Metall Gewerkschaftstag, Frankfurt. Ich könnte kotzen! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
14
Beitrag melden

Zu 11) ...uns Bürgern auch.
Es tut tut richtig weh, wennman mit ansehen muss, was aus der Kaserne geworden ist und wie hilflos man dem entgegensteht.

Mir tun die Polizeikräfte, die Sicherheitsbediensteten, Geschäftsinhaber, Anwohner und insbesondere die Freiwillige Feuerwehr Leid.

Jeden Tag mehrere Vorfälle im Polizebericht und die Fälle die man aus dem Bekanntenkreis hört. Das kann und ich will ich so nicht weiter hinnehmen.

Was wird getan? Nicht wirklich etwas. Es wird am Symptom herumgedockert, ohne das Übel an der Wurzel zu packen.

Man braucht nur heute die Zeitung zu lesen, dann wird einem wirklich schlecht:
-Unbekannter legt vorsätzlich Feuer
- Zwei Männer beleidigen einen dritten
-Mann greift Sicherheitskräfte bei Kaserne an
usw.

- Bericht über Eco-Tankstelle: Nach eigenen Angaben erlebt der Tankstellenbetreiber dort "mehrmals pro Woche unschöne Zwischenfälle."
"fühlt sich mit dem Problem allein gelassen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
13
Beitrag melden

Sigmaringer haltet durch, in zehn Jahren sehen wir darüber.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
12
Beitrag melden

Ich habe meine Vorfahren recherchiert und bin daher schwer verdächtigt der Reichsbürgerei. Worum es geht, über viele Generationen zurück hat es in meiner Familie nicht gebrannt. Nicht einmal die Wirtschaftsgebäude der Höfe, die ja bekanntlich sehr gefährdet sind wegen Selbstentzündung und Blitzschlag. Immerhin wird Biobrennstoff (Heu und Stroh) darin gelagert. Rein Informationshalber ohne Wertung will ich das mal nebenbei erwähnen. In meinem Bekanntekreis hat es auch noch nie gebrannt. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
11
Beitrag melden

Als ehemals in Sigmaringen stationiertem Soldaten blutet mir jedes mal wenn ich solch eine Meldung lese das Herz. Schade um diese tolle Liegenschaft.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
10
Beitrag melden

Zu 5. Danke für Ihren Beitrag. Spiegelt er doch die Realität in dieser LEA. Untermauert wird dieser Eindruck auch durch die fast täglich notwendigen Polizeieinsätze dort. Dem Bürger wird im Gegensatz dazu von politischer Seite, wie auch leider von vielen Vertretern der sog. 4. Macht ein Bild von Friede, Freude, Eierkuchen vermittelt. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
9
Beitrag melden

@7 Sie meinen von bösen Rechten? Ich hab da eine ganz andere Vermutung.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
8
Beitrag melden

Der SWR berichtet: In einem unbewohnten Zimmer hatte eine Matratze gebrannt. Vermutlich habe sie jemand absichtlich angezündet, so die Polizei.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Unbekannter-legt-vorsaetzlich-Feuer-_arid,10615225_toid,623.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.