Schwäbische.de
Wolkig 23
Hochstatter Hof
Lokales

Über 40 Wikinger stürmen den Zeltplatz in Kösingen

DLRG Bezirksjugend Heidenheim Brenz richtet gemeinsames Zeltlager aus
Beim Apfelfischen hatte nicht nur diese Gruppe mit Mädchen aus Herbrechtingen sehr viel Spaß.
Uschi Zurke

Neresheim-Kösingen sz (uz) – Der DLRG Bezirk Heidenheim hat im Freibad in Kösingen seine Zelte aufgeschlagen. Insgesamt 39 Kinder und 16 Betreuer haben von Freitagabend bis Sonntagnachmittag haben dort erlebnisreiche Tage verbracht.

Die Verantwortlichen der Bezirksjugend, an deren vorderster Front Bezirksjugendleiterin Sandra Blaut steht, haben 2010 beschlossen, das Bezirkszeltlager wieder aufleben zu lassen, nach dem es 20 Jahre eingeschlafen war. Die Jugendleiter des Bezirks freuten sich in diesem Jahr über die tollen Wetterprognosen. Wobei schon von Beginn an fest stand, es kann regnen was es will, in diesem Jahr wird nichts abgebrochen. Bei Sandra Blaut und Martin Hafner, Jugendleiter von Kösingen, liegt seit 2010 die Hauptverantwortung für das Bezirkszeltlager. Die teilnehmenden Kinder haben Freundschaften geschlossen und neue Kontakte geknüpft.

Für die hungrigen Mäuler standen heuer Brigitte Hafner, Daniela Haigis, Renate Hald, Moni Gröber, Katharina Hald, Lisa Semesch (alle Kösingen) und Janina Krause (Herbrechtingen) in der Küche. Die unter anderem bis zu acht Kilo Spaghetti und rund zehn Liter Tomatensoße auf den Tisch zauberten. Mit Spielen rund um das diesjährige Motto „Wikinger“, einem Filmeabend, interessanten Bastelstunden sowie jede Menge Spaß im Freibad verbrachten die Kinder ein sonnenreiches Wochenende in Kösingen.

Ihr Kommentar zum Thema