11
Schwäbische.de Schwäbische.de
Nebel 12
Scheer

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Tierrettung endet tragisch

Stute scheut vor einem Hund, stürzt in Abhang und stirbt Stunden später – Reiterin will Anzeige erstatten
Feuerwehr, Helfer und Tierärzte versuchen am Dienstag Stute Aissa aus dem Graben zu ziehen.
Feuerwehr, Helfer und Tierärzte versuchen am Dienstag Stute Aissa aus dem Graben zu ziehen.
Thomas Warnack

Scheer sz Es sollte ein schöner Ausritt mit ihrer 15 Jahre alten Stute Aissa werden, doch der Ausflug am Dienstagnachmittag endete tragisch: Almut Spöcker aus Scheer verlor ihr Pferd.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (11)
11
Beitrag melden

Liebe Aissa, ich hoffe, du bist nach all den Qualen in deinem Pferdehimmel angekommen.
Nur weil ein paar Menschen nicht aufgepasst haben, musstest du dein schönes Pferdeleben vorzeitig beenden.
Deine zwei- und vierbeinigen Freunde vermissen dich. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
10
Beitrag melden

zu 4: Ja, es gibt die Tierhalterhaftpflicht. Die sollte jeder Pferde- aber auch Hundebesitzer haben. Wenn wie in diesem Fall der Hund Auslöser des Unglücks war, dann muss eben die Haftplicht des Hundehalters zahlen, oder? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
9
Beitrag melden

Was hier unbegreiflich ist, ist ja wohl das Verhalten des Hundebesitzers. Unfälle passieren leider nun mal, aber dann muss man dazu stehen und alles tun, was möglich ist, um zu helfen. Ich begegne als Reiter auch oft Hunden, die NICHT unter der Kontrolle von Menschen sind. Wenn es sich dann dabei um Jagdhunde handeln sollte, hat man als Reiter oft wenig Chancen, einzugreifen, wenn der Hund das Pferd hetzt. Und zu Punkt 6: Wenn man ein Tier liebt, dann "verstirbt" es und "verendet" nicht einfach so. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
8
Beitrag melden

Schmerzliche Erfahrung aus der Begegnung Raubtier und Fluchttier. Manches verhalten ist für uns Menschen unbegreiflich.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
7
Beitrag melden

zu6: auch Tiere sterben- wie alle anderen Lebewesen. Also kann auch geschrieben werden, das ein Pferd verstorben ist- es hat auf alle Fälle seine Richtigkeit.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
6
Beitrag melden

Erstens VERENDEN Tiere - verstorben heisst es bei Menschen ! Zweitens ist die Halterin des Pferdes verantwortlich, wenn nicht mit Absicht das Pferd erschreckt wird !

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

Wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe, begegnen wir öfter mal auch Pferden. Da hat es noch nie Probleme gegeben. Die Reiter haben ihr Pferd im Griff und ich meinen Hund (ohne Leine).

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

Wie der Schaden und die Kosten der Rettung begleichen werden, ist noch nicht klar. ... Es gibt für Pferdebesitzer für solche Fälle entsprechende Versicherungsmöglichkeiten.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Da sind Sie als Jäger aber leider falsch informiert. Siehe: http://www.forstbw.de/erleben-lernen/waldknigge/haustiere/

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Leider gibt es in Baden Württemberg keine Leinenpflicht für Hunde im Wald.
In vielen anderen Bundesländern ist Leinenpflicht im Wald gesetzlich vorgeschrieben.Hier irrt der Waidmann.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Tierrettung-endet-tragisch-_arid,10615448_toid,73.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.