Schwäbische.de Schwäbische.de
Gewitter 25
Aulendorf
Lokales

„Strong Run“ feiert 15. Geburtstag

Stadtlauf in Aulendorf ist am 30. Juni – Noch eine Woche Zeit für Anmeldungen

Aulendorf sz Der Aulendorfer Stadtlauf „Strong Run“ feiert in diesem Jahr ein kleines Jubiläum. Bereits zum 15. Mal findet die Laufveranstaltung statt, seit fünf Jahren unter dem Titel „Strong Run“ und einem veränderten Streckenkonzept. Für den diesjährigen „Strong Run“ am 30. Juni haben sich bislang 30 Teilnehmer für den Zehn-Kilometer-Hauptlauf und die Nordic-Walking-Strecke angemeldet – es ist also noch Luft nach oben.

Die Hauptorganisatoren Brigitte und Matthias Thaler stecken derzeit voll in den Vorbereitungen für die Laufveranstaltung der Yetis von der SG Aulendorf. Zusammen mit Albert Unger und einem kleinen Team bereiten sie seit fünf Jahren den „Strong Run“ vor. Sie hoffen, dass sich bis 30. Juni noch viele Läufer anmelden. „Die meisten machen das kurzfristig. Wir haben auch schon überlegt, ob wir den Lauf künftig von Freitagabend wieder auf Samstagabend verlegen, das würde vielleicht nochmal mehr Teilnehmer anlocken“, sagt Matthias Thaler.

Angeboten werden auch in diesem Jahr wieder der „Strong Run“, also der zehn Kilometer lange Hauptlauf, bei dem 275 Höhenmeter überwunden werden müssen. Die zehn Kilometer werden in jeweils fünf Runden à zwei Kilometer zurück gelegt. Zweimal geht es pro Runde den Berg hoch: bei der Metzgerei Huber und vom Park hoch bis zur Herz-Jesus-Statue. Start für den Hauptlauf ist um 18.45 Uhr. Die ersten drei Plätze erhalten Preise.

Den Start machen am 30. Juni die Kinder. Um 17 Uhr beginnt der 400 Meter lange Bambini-Lauf für Kinder ab Jahrgang 2010. Jedes Kind bekommt eine Urkunde und eine kleine Überraschung. Danach legen ab 17.10 Uhr die Schülerstaffeln los. Dabei müssen viermal 500 Meter absolviert werden. „Die Schülerstaffeln sind immer ein Publikumsmagnet, da ist die Straße voll“, erzählt Brigitte Thaler. 150 Teilnehmer waren es vergangenes Jahr – damit haben die Schülerstaffel-Läufe mehr Teilnehmer als der Hauptlauf mit 100 bis 120 Teilnehmern. Das Gewinner-Team erhält einen Wanderpokal und es gibt Sachpreise für jede Klassenstufe. Der reguläre Schülerlauf für die Jahrgänge 2002 bis 2009 startet um 17.40 Uhr. Die Strecke ist 700 Meter lang. Die Teilnehmer bekommt eine Urkunde.

Weiter geht es ab 17.55 Uhr mit dem erst drei Jahre alten Genusslauf. „Hier gibt es keine Zeitmessung und keinen Druck“, sagt Brigitte Thaler. Die zehn Kilometer lange Strecke geht durch die Natur rund um Aulendorf. Die Nordic Walker starten um 18 Uhr. Sie laufen die gleiche Strecke wie die Teilnehmer des Genusslaufs. Teilnehmer erhalten jeweils eine Urkunde. Mit dabei ist auch in diesem Jahr wieder der mehrmalige Nordic-Walking-Weltmeister Michael Epp.

Auch der im vergangenen Jahr eingeführte Staffellauf wird wieder angeboten. „Fünf Läufer bilden ein Team. Es können Firmen mitmachen, Familien, Vereine oder Freundesgruppen“, erklärt Matthias Thaler, der mit einer Mannschaft seiner Schreinerei selbst mitmachen wird. Die Staffelläufer müssen die gleiche Strecke bewältigen wie die Teilnehmer des Hauptlaufs. Ein Läufer legt pro Team eine Zwei-Kilometer-Runde zurück. „Das Gewinner-Team bekommt ein Fünf-Liter-Fass Bier, zehn paar Würste und Wecken. Das gibt ein schönes Grillfest“, sagt Matthias Thaler. Die Startgebühr ist beim Staffellauf mit 15 Euro höher als die neun Euro Startgebühr für Hauptlauf, Genusslauf und Nordic-Walking. Für die Schülerstaffeln sind es zehn Euro Teilnahmegebühr, beim Schüllerlauf fünf Euro. Bambinis zahlen keine Startgebühr.

Der Start- und Zielbereich ist wie in den vergangenen Jahren wieder in der Hauptstraße und bei der Schlossapotheke. Dort findet nach den Läufen auch eine After-Run-Party mit Livemusik (es spielt die EinMannBand²) und Siegerehrung statt.

Ohne sie, geht nichts: 60 ehrenamtliche Helfer sorgen am Veranstaltungstag für einen reibungslosen Ablauf, geben die Start-Unterlagen aus, übernehmen die Zeitmessung, sperren die Strecken ab und sind für die Verpflegung zuständig. „Ohne sie würde der ,Strong Run’ nicht funktionieren“, sagt Matthias Thaler. Alle Helfer bekommen ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Strong-Run-Helferteam“.

Die Organisatoren Brigitte und Matthias Thaler freuen sich schon auf das große Lauffest in Aulendorf. „Laufen ist eine große Energiequelle“, sagt Brigitte Thaler. Auch die vierjährigen Zwillinge des Ehepaars laufen beim Bambini-Lauf mit. „Jedes Kind ist zum Mitmachen eingeladen. Da geht es nur um den Spaß an der Freude“, sind sich die Thalers einig.

Anmeldeschluss ist der 26. Juni. Das Startgeld wird im Vorfeld überwiesen. Informationen zur Bandverbindung sowie Anmeldungen unter www.yetis-aulendorf.de. Nachmeldungen (außer Schulstaffel) sind gegen Aufpreis bis eine Stunde vor Start möglich. Die Startnummern werden ab 15 Uhr im Zielbereich zwischen Bistro Kaktus und Steuerbüro Ermler ausgegeben.

Auch der „Strong Run Duo“ wird dieses Jahr wieder angeboten. Das heißt: Für Läufer, die den „Strong Run“ in Aulendorf und danach den Brunnenfestlauf am 8. Juli in Reute absolvieren, gibt es eine Gesamtwertung mit Preisen. Weitere Infos zum Brunnfestlauf gibt es unter: www.tsv-reute.de.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Strong-Run-feiert-15-Geburtstag-_arid,10686841_toid,84.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.