5
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig -1
Sigmaringen
Lokales

Soldatenheim: Stadt geht auf Investor zu

Rathausspitze ändert Meinung und will mit Cristian Lucaciu verhandeln

Wird das Unkraut vor dem Haus am Riedbaum bald zurückgeschnitten: Der Investor und die Stadt nähern sich an.
Wird das Unkraut vor dem Haus am Riedbaum bald zurückgeschnitten: Der Investor und die Stadt nähern sich an.
Michael Hescheler

Sigmaringen sz Kehrtwende im Rathaus: Die Stadt scheint sich nun doch auf einen Verkauf des ehemaligen Soldatenheims einzulassen. Am Montag kündigte Bürgermeister Thomas Schärer an, dass er den Beschlussvorschlag für die Gemeinderatssitzung am Mittwoch ändern werde. Statt den Abriss des Gebäudekomplexes soll der Gemeinderat den Abschluss eines Vertrags mit dem Investor beschließen. Für diesen neuen Beschlussvorschlag habe sich der Bauausschuss ausgesprochen. „Mit dem Vertrag wollen wir sicherstellen, dass die Gastronomie realisiert wird“, sagte das Stadtoberhaupt. Der Gemeinderat wird das Thema am Mittwoch in nicht öffentlicher Sitzung erneut diskutieren.

Ursprünglich hatte die Stadtverwaltung das Angebot von Cristian Lucaciu abgelehnt. Sie bezweifelte, dass dieser das zur Sanierung des ehemaligen Soldatenheims nötige Finanzpolster in der Hinterhand habe (die SZ berichtete). Nach einer nicht öffentlichen Sitzung des Bauausschusses in der vergangenen Woche ist die Stadtverwaltung nun auf die Linie des Investors eingeschwenkt. Sie möchte ihm das Haus am Riedbaum überlassen, wenn er mit dem Rathaus einen Vertrag abschließt. Darin soll festgeschrieben werden, dass sich Lucaciu zu einer Wiedereröffnung der Gastronomie verpflichtet. Über den genauen Vertragsinhalt will die Stadt, vorausgesetzt der Gemeinderat trägt dies mit, nun mit Lucaciu verhandeln.

Bislang hatte die Rathausspitze den Eindruck, dass es dem Investor überwiegend um das Nebengebäude des Soldatenheims geht, in dem er Wohnungen für Studenten und Monteure einrichten möchte. „Ich möchte definitiv wiedereröffnen, aber ich kann keinen konkreten Termin nennen“, sagte der Investor, der in Sigmaringen lebt und eigenen Angaben zufolge in der Region fünf Ferienwohnungen und Boardinghäuser für Monteure betreibt.

Lucaciu möchte aus dem „Erlebnishaus am Riedbaum“, so seine Idee für einen neuen Namen, ein Panoramarestaurant machen. Von der Terrasse aus könnten die Gäste den Blick über Sigmaringen schweifen lassen. Er will einen Pächter für deutsche Küche suchen und die unterschiedlichen Räume mit Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und Vereinsveranstaltungen bespielen.

In der Sitzung sei es dem Gemeinderat überwiegend um die Gastronomie gegangen. „Dies ist dem Bürger wichtig“, sagte Bürgermeister Schärer, „alle anderen Punkte sind Sache des Investors, die haben uns wenig interessiert.“

Investor legt neue Finanzierungsbestätigung vor

In der Sitzung legte der Investor den Gemeinderäten überraschend eine neue Finanzierungsbestätigung vor. Wie von der Stadt gefordert, geht die Volksbank Reutlingen nun auch auf das Eigenkapital des Investors ein. Wörtlich heißt es in der Bestätigung, die unserer Zeitung vorliegt: „Unter Berücksichtigung Ihres Eigenkapitals und der angenommenen Eigenleistung kommen wir zu einer positiven Entscheidung.“ Die Bank wird 350 000 Euro finanzieren. Laut Businessplan sollen insgesamt eine Million Euro investiert werden. Für den Gemeinderat sei die Bestätigung ein Indiz, dass der Investor genügend finanzielle Mittel zur Verfügung habe, sagte der Bürgermeister.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (5)
5
Beitrag melden

Win-win-Situation für beide! Glückwunsch... so wird´s gemacht!

P.s.: Wir freuen uns auf die Wiedereröffnung!!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

Was haben die bisherigen"Wirtschaftsförderer" der Stadt Sigmaringen in den sechs Jahren seit der Stilllegung unternommen? Hat der aktuelle Wirtschaftsförderer beim Investor Interesse am ehemaligen Soldatenheim wecken können? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Warum kann Investor Cristian Lucaciu nicht direkte Verkaufsverhandlungen mit der BIMA führen? Warum muss die Stadt Sigmaringen eingeschaltet sein?

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Anmerkung der Redaktion: Aktuell gehört das Gebäude der Bima, sie würde es an die Stadt verkaufen, die es zum Selbstkostenpreis weiterveräußern würde.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Klarstellung ist nötig!
Seit wann ist die Stadt Sigmaringen im Besitz des ehemaligen Soldatenheims?
Bislang gehöre es immer noch der BIMA und daran hätte sich in den letzten Wochen nichts geändert, versicherte ein BIMA-Insider.
Wie kann man eine Immobilie zum Kauf anbieten, wenn man nicht deren Eigentümer ist? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Soldatenheim-Stadt-geht-auf-Investor-zu-_arid,10757691_toid,623.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.