3
Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 12
Sigmaringen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Sind junge Fahrer im Rettungsdienst überfordert?

Ein FSJler hat im November 2013 in Laiz einen schweren Unfall verursacht. Das Amtsgericht hat ihn wegen Körperverletzung und Str
Ein FSJler hat im November 2013 in Laiz einen schweren Unfall verursacht. Das Amtsgericht hat ihn wegen Körperverletzung und Straßenverkehrsgefährdung verurteilt.
Archiv

Sigmaringen sz Notarzt Peter Nemeth erhebt schwere Vorwürfe gegen die Rettungsorganisationen im Kreis. Um Geld zu sparen, würden DRK und Malteser verstärkt angelernte Helfer im Rettungsdienst, Kranken- und Schülertransport einsetzen. Einige FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr) haben in jüngster Zeit Unfälle verursacht. Dabei sind Menschen verletzt worden. Trotz etlicher Warnschüsse seien die Verantwortlichen unbelehrbar, sagt Peter Nemeth. „Muss erst noch jemand sterben?“, fragt der Notarzt.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (3)
3
Beitrag melden

Einige FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr) die vom DRK Sigmaringen aber auch dem KBZO im Schülertransport eingesetzt werden, scheinen mit den Verkehrsregeln auf Kriegsfuß zu stehen. Ganz abgesehen davon, dass sie in 30-KM-Zonen meist einen schnellen Reifen hinlegen. Stehen die Fahrer/innen unter Zeitdruck oder fehlt ihnen einfach noch die Reife für ihre Aufgabe? Als Eltern ist man froh, dass es den Fahrdienst gibt, doch sollte man sich auch darauf verlassen können, dass alle jungen Fahrer/innen verantwortungsvoll diese Aufgabe ausführen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Die FSJler würden erst im Dienstplan eingesetzt, wenn ein zweiwöchiges Praktikum auf der Wache samt eintägigem Sicherheitstraining mit der Polizei hinter ihnen läge. Wer und wie wird überprüft, ob die jungen Leute (FSJler) mit den psychischen Belastungen klar kommen, die sie insbesondere im Rettungsdienst zu bewältigen haben? Hierzu haben sich Sigmaringer DRK und MHD wohl nicht geäußert? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Auf die Problematik mit den jungen und meist unerfahrenen Fahrern und Fahrerinnen wurde im SZ-Forum schon vor Monaten aufmerksam gemacht. Offensichtlich hat sich damals bei DRK und MHD in Sigmaringen niemand angesprochen gefühlt. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Sind-junge-Fahrer-im-Rettungsdienst-ueberfordert-_arid,10220307_toid,623.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.