8
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regenschauer 9
Sigmaringen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Sigmaringer Bürger äußern sich zu Weihnachtsmarktplänen

Bürger schreckt der große finanzielle Aufwand von mehreren 100 000 Euro für Hütten und Werbung
Der Weinahctsmarkt auf dem Karlsplatz soll aus 20 bis 25 Hütten bestehen. In der Mitte beim Weihnachtsbaum soll es einen Verpflegungsbereich mit überdachten Sitzplätzen geben. Die Stufen könnten eine Art Bühne abgeben.
Der Weinahctsmarkt auf dem Karlsplatz soll aus 20 bis 25 Hütten bestehen. In der Mitte beim Weihnachtsbaum soll es einen Verpflegungsbereich mit überdachten Sitzplätzen geben. Die Stufen könnten eine Art Bühne abgeben.
Grafik: Stadtverwaltung

Sigmaringen sz Bei einer Informationsveranstaltung im Foyer der Stadthalle haben Sigmaringer Bürger die Möglichkeit gehabt, sich zur Konzeption für einen Weihnachtsmarkt in der Adventszeit 2018 zu äußern. Die Stadt will noch bis 5. Oktober Anregungen und Kritik der Bürger in ihre Planungen aufnehmen. Ausdrücklich wurde die Präsentation der Pläne als Machbarkeitsstudie bezeichnet, es ist also noch nichts entschieden. Die Analyse hat den Karlsplatz als für den Markt am besten geeignet herausgearbeitet (die SZ berichtete).

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (8)
8
Beitrag melden

Da sollen ja hochwertige Waren angeboten werden um die Käufer anzulocken. Also gibts die offensichtlich das Jahr über in Sigmaringen nicht

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
7
Beitrag melden

@5: das teuerste war nach meinen Informationen die Hüttenmiete an die Stadt Sigmaringen. Naalkenstreker)türlich stecken da auch viele freiwillge Stunden des Veranstalters(Narrenzunft Balkenstrecker) und der Teilnehmer drin. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
6
Beitrag melden

@5: Der Weihnachtsmarkt in Laiz ist wahrscheinlich etwas zu ländlich für die elitäre Beamtenschar von Sigmaringen.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

In Laiz gab es 2016 vor dem Rathaus einen sehr ansprechenden Weihnachtsmarkt.
Wie hoch waren die Kosten, die damals angefallen sind?

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

@ 3. Sie treffen den Nagel auf den Kopf, werde deshalb niemals nach Sigmaringen auf einen Weihnachtsmarkt gehen.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

In Sigmaringen ist ein höherwertiges Publikum vorhanden. Man denke nur an die vielen Beamten!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Unglaublich, wie man aus einem gewöhnlichen Weihnachtsmarkt eine Art hochheilige Niederkunft machen kann.

p.s.: Und es wird so kommen, dass ein Betrunkener auf die Straße torkelt und von einem Auto angefahren wird. Die Platzwahl ist und bleibt gefährlich. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Die kurzfristig angekündigte Infoveranstaltung hatte relativ wenige Bürger ins Stadthallenfoyer gezogen. Das ist ein für Sigmaringen typisches Verhalten!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Sigmaringer-Buerger-aeussern-sich-zu-Weihnachtsmarktplaenen-_arid,10738919_toid,623.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.