10
Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter -1
Ravensburg
Lokales

Schuler entschuldigt sich nach Alkoholfahrt

CDU-Landtagsabgeordnetem droht Strafbefehl

Stuttgart sz Neue Details zur Alkoholfahrt des CDU-Landtagsabgeordneten August Schuler: Wie die Staatsanwaltschaft Ravensburg am Montag mitteilte, wurde Schuler Ende Juli in der Umgebung von Bodnegg (Landkreis Ravensburg) angehalten. Seitdem ermittelt die Behörde gegen ihn wegen fahrlässiger Trunkenheit am Steuer.

Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft will sie einen Strafbefehl gegen Schuler beim Amtsgericht beantragen. Damit käme es zwar nicht zu einer Anklage mit einem möglicherweise folgenden öffentlichen Prozess. Geben die Richter dem Antrag jedoch statt, droht dem 60-Jährigen mindestens eine Geldstrafe sowie der Entzug des Führerscheins.

Schuler akzeptiert Strafe

Schuler hat sich am Montag zu Beginn der Sitzung des Ravensburger Gemeinderates öffentlich entschuldigt. Dort ist er Vorsitzender der CDU-Fraktion. Schuler betonte, bei dem Vorfall sei niemand verletzt worden und auch kein Sachschaden entstanden. Er akzeptiere die Strafe, wie sie auch ausfalle. Er sprach mehrfach von „Fehlverhalten“, nehme die Angelegenheit sehr ernst, wolle aber mit gleicher Kraft seine Tätigkeiten weiterführen.

August Schulers Immunität, die Parlamentarier vor Ermittlungen schützt, wurde vom Landtag nach Informationen der „Schwäbischen Zeitung“ bereits aufgehoben. Allerdings ist das entsprechende Schreiben noch nicht bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg eingegangen. Erst dann darf diese den Strafbefehl beantragen.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (10)
10
Beitrag melden

Jetzt ist genug mit dem Thema. Die Schwäbische hat wohl keine anderen Storys mehr. Immer mehr in der Wunde. Bin auch kein Freund dieser Partei.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
9
Beitrag melden

@2: Wenn Herr Schuler selbst die richtigen Rückschlüße zieht so sind die Hinweise von @1 eventuell auch für andere Alkoholfahrer hilfreich. "Ist doch nichts passiert und einfach nur Pech gehabt" sollte keiner denken. Statistisch gesehen sind erwischte angetrunkene Fahrer in der Vergangenheit beim gleichen Vergehen halt noch nicht kontrolliert worden. Es gibt hier große Lücken. Da schleicht sich schnell eine etwas lässigere Haltung zum Fahren unter Alkoholeinfluß ein. Schuler sollte dankbar sein dass niemand unter seinem Verhalten an Leib und Leben leiden muß. Und alle anderen sollten sich besinnen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
8
Beitrag melden

ein älterer Zeitungsartikel:
"August Schuler fordert mehr Polizei auf der Straße"
Hat wohl geklappt.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
7
Beitrag melden

@6 zur Info:

Scharf daneben spekuliert! - denn ich habe mit der CDU und auch mit Herrn Schuler überhaupt nichts zu tun.
Fehlverhalten kommt unter Menschen öfters mal vor - und somit auch bei einzelnen Mitgliedern aller Parteien, und da sind vergleichsweise recht unappetitliche Vorgänge dabei.

Dieser Fall ist m.E. nicht geeignet, um schadenfrohen und selbstgerechten Moralpredigern eine Bühne zu bieten, auf der sie ihren "Dauerlutscher" bearbeiten können, frei nach dem Motto:

Es ist alles gesagt, aber noch nicht von allen. Deshalb mein Statement: Irgendwann ist dann auch mal gut.
Inwiefern ist diese Meinung arrogant? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
6
Beitrag melden

@2) das ist die arrogante, selbstherrliche, übliche Ansicht der CDU, wie man sie gewohnt ist.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

Ich finde es gibt wichtigeres mit was sich sämtliche Gerichte auseinanderzusetzen haben! Es war nicht korrekt so - aber keiner ist ohne Fehler. Er wird sicher daraus lernen - dazu braucht man nicht die ganze Staatsgewalt! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

Ich finde es gibt wichtigeres mit was sich sämtliche Gerichte auseinanderzusetzen haben! Es war nicht korrekt so - aber keiner ist ohne Fehler. Er wird sicher daraus lernen - dazu braucht man nicht die ganze Staatsgewalt! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Man kann sich nicht entschuldigen, sondern nur um Entschuldigung bitten.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

@1
Herr Schuler weiß sicher selbst, wie er mit dem Vorfall umgehen muss, und braucht diesbezüglich keine Ratschläge von einem "Moralprediger."

Nach der Kommentarserie zum ersten Artikel muss es jetzt irgendwann auch gut sein mit den Auftritten von "Heiligen" und Scheinheiligen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Der Mann soll den Strafbefehl annehmen. Er soll zudem einen Bogen um Alkohol machen wenn sein Pkw gebraucht wird. Schafft er das nicht sollte er dringend eine Therapie machen.
Ansonsten hören wir wieder von ihm. Es ist zu hoffen des er diese Alkoholfahrt nicht als läßliche kleine Sünde sieht, sondern als erste Warnung.. Dann wird er auch mal wieder seinen Führerschein bekommen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Schuler-entschuldigt-sich-nach-Alkoholfahrt-_arid,10768945_toid,535.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.