Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 2
Ellwangen (Jagst)

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Schmökern und Stöbern im Rathausinnenhof

Ellwangens erster Bücherschrank ist gut angekommen – Inge Hauber ist der gute Geist

Inge Hauber ist eine der guten Seelen, die sich um den Bücherschrank ehrenamtlich kümmern.
Inge Hauber ist eine der guten Seelen, die sich um den Bücherschrank ehrenamtlich kümmern.
Petra Rapp-Neumann

Ellwangen sz Seit Oktober 2016 steht im Innenhof des Rathauses der erste Ellwanger Bücherschrank (wir berichteten). Das idyllische Eckchen ist geschützt und für Freunde des gedruckten Worts von der Pfarrgasse jederzeit zu erreichen, auch abends, wenn der Zugang von der Spitalstraße geschlossen ist. Die zündende Idee hatte Inge Hauber: „In Vellberg, Obersontheim, Aalen, Rosenberg und Crailsheim gibt es schon länger solche Bücherschränke. Warum nicht auch in Ellwangen? Bei Bürgermeister Volker Grab haben wir offene Türen eingerannt.“ Die Erbschaft der Geschwister Ringler sicherte die Finanzierung durch die Stadt. Im Gespräch mit der „Ipf- und Jagst-Zeitung“/„Aalener Nachrichten“ zieht Inge Hauber eine erste Bilanz.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Schmoekern-und-Stoebern-im-Rathausinnenhof-_arid,10687018_toid,290.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.