Schwäbische.de
Wolkig 5
Mahlstetten
Lokales

SV Mahlstetten ist stolz auf seinen Kreisliga B-Meistertitel

Auch die Ausrichtung des Heuberg-Wanderpokals hat geklappt – Mannschaft trennte sich aber von Trainer Gfrörer
Die Namen von links nach rechts: Markus Schutzbach, Thomas Bronner, Stefan Schutzbach, Hariold Aicher, Holger Martin, Tim Dilger, Dietmar Schutzbach, Armin Sauter, Albin Aicher, Thomas Schutzbach
pm

Mahlstetten sz Tim Dilger und Thomas Schutzbach sind die neuen Abteilungsleiter im Bereich Sport- beziehungsweise Wirtschaftsbetrieb des SV Mahlstetten. Holger Martin ist neuer Jugendleiter. Wichtigste Themen im vergangenen Vereinsjahr waren die Ausrichtung des Heuberg-Wanderpokals sowie die Meisterschaft in der Kreisliga B.

Vorsitzender Hariold Aicher berichtete von einem äußerst erfolgreichen und arbeitsintensiven Vereinsjahr.

An Albin Aicher überreichte der Vorsitzende die Vereinsehrennadel in Gold mit Ehrenkranz sowie eine Urkunde und ernannte ihn zum Ehrenmitglied. Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Dietmar Schutzbach die goldene Ehrennadel. Seit 25 Jahren gehören Thomas Bronner, Armin Sauter, Markus Schutzbach und Stefan Schutzbach dem Sportverein an. Sie bekamen die silberne Vereinsehrennadel.

Mit dem Heuberg-Wanderpokal sei in der Zwischenzeit eine Dimension erreicht, die ehrenamtlich eigentlich kaum mehr zu bewerkstelligen sei, sagte der Vorsitzende. Nur durch den überdurchschnittlichen Einsatz aller Beteiligten aus der ganzen Gemeinde Mahlstetten sei es möglich gewesen, diese Großveranstaltung erfolgreich auszurichten. Auch sportlich sei das Jahr 2011 gut verlaufen. Die erste Mannschaft habe am 18. Spieltag die Tabellenspitze übernommen und bis zum letzten Spieltag nicht mehr abgegeben. Somit sei man absolut verdient Meister der Kreisliga B geworden. Auch beim Heuberg-Wanderpokal habe die aktive Mannschaft nicht schlecht abgeschnitten und den Einzug ins Finale nur knapp verpasst.

Mit der aktuellen Platzierung zur Winterpause könne man aber keinesfalls zufrieden sein. Nach nur drei Siegen in der Vorrunde und einem 13. Tabellenplatz stecke man voll im Abstiegskampf. Da die Chemie zwischen der Mannschaft und dem Trainer Thomas Gfrörer nicht mehr stimmte, sah sich der Verein gezwungen, sich von diesem zu trennen. Mit Thomas Neumann steht nun ein neuer Mann an der Linie, dem der Ausschuss zutraut, den Abstieg doch noch zu verhindern. Jugendmannschaft fällt weg

Im Jugendbereich sei im Sommer eingetreten, was der SV Mahlstetten seit Jahren zu verhindern versuche. So gebe es in der aktuellen Saison keine Jugendmannschaft mehr in Mahlstetten. Zwar seien die Jugendlichen bestens in Spielgemeinschaften in Dürbheim und Böttingen versorgt, aber dennoch wäre es wichtig eine eigene Jugendmannschaft in Mahlstetten zu haben.

Die Senioren um Arno Villing haben durch den Gewinn des AH-Heubergers zum sportlichen Erfolg beigetragen.

Kassier Stefan Schutzbach berichtete von einem finanziell lohnenden Heuberg-Wanderpokal, der dem Verein ein kleines finanzielles Polster geschaffen habe. Dieses Polster sei aber auch dringend notwendig, da die Umsatzzahlen im Sportheim im letzten Jahr erneut zurückgegangen seien.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-SV-Mahlstetten-ist-stolz-auf-seinen-Kreisliga-B-Meistertitel-_arid,5200009_toid,647.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.