Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 5
Lindau (Bodensee)
Lokales

Rohr im Lindaupark bricht ein zweites Mal

Müllermarkt muss am Dienstagnachmittag erneut schließen – Nerven der Mitarbeiter liegen blank

Am Dienstagnachmittag bricht das Rohr ein zweites Mal.
Am Dienstagnachmittag bricht das Rohr ein zweites Mal.
oh

Lindau jule „Die Nerven liegen allmählich blank“, sagt Jürgen Rockstroh, Centermanager im Lindaupark. Nachdem die Mitarbeiter des Müllermarkts, Handwerker und Reinigungskräfte am Montag bis in die Nacht die Spuren eines Rohrbruchs am Montagabend beseitigt hatten, passiert es am Dienstag schon wieder: Das Rohr bricht erneut, der erste Stock des Müllermarkts muss wieder geschlossen werden.

„Es ist die gleiche Leitung, an einer anderen Stelle“, sagt Rockstroh im Gespräch mit der LZ. Zwar hätten Handwerker das Rohr nach dem Bruch am Montagabend überprüft. „Aber das konnte man nicht sehen.“

Erst am Montagabend war die Feuerwehr zu einem großflächigen Wasserschaden in den Lindaupark gerufen worden. Die Abwasserleitung des Restaurants war gebrochen, Wasser drückte durch die Decke in den Müllermarkt, sammelte sich auf dem Boden uns zerstörte einige Waren. Der Geruch von Abwasser machte sich im Müller breit. Weil keine Gefahr in Verzug war, zog die Feuerwehr wieder ab. Bis in die Nacht hinein hatten Mitarbeiter, Handwerker und andere „helfende Hände“ geputzt. „Da zeigt sich mal wieder, dass gute Zusammenarbeit funktioniert“, so Rockstroh am Dienstagvormittag.

Um 9.30 Uhr öffnet der Drogeriemarkt wieder für Kunden, kurz darauf muss das Obergeschoss erneut geschlossen werden, das Rohr ist ein zweites Mal gebrochen. Wieder kommt Wasser durch die Decke, wieder müssen Mitarbeiter den Schaden beseitigen. Rockstroh verspricht aber: „Am Mittwoch hat alles wieder geöffnet.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Rohr-im-Lindaupark-bricht-ein-zweites-Mal-_arid,10799287_toid,441.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.