Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 20
Wurmlingen bei Tuttlingen
Lokales

Rathaus bekommt hellgelben Anstrich

Fensterläden werden dunkelgrün – Sanierung des Wurmlinger Gebäudes liegt im Zeitplan
Die Sanierungsarbeiten am Wurmlinger Rathaus sind im Zeitplan.
Die Sanierungsarbeiten am Wurmlinger Rathaus sind im Zeitplan.
Alexandra Schneid

Wurmlingen sz Die Außenfassade des Wurmlinger Rathauses soll nach der Sanierung in einem Gelb-Ton gestrichen werden, die Fensterläden werden in dunkelgrün gehalten: Das hat der Gemeinderat Wurmlingen am Montagabend in der Sitzung beschlossen.

In einer Sitzung des Technischen Ausschusses wurden bereits verschiedene Farbkonzepte für die Außenfassade des Rathauses vorberaten. Architekt Herbert Munz stellte in der Gemeinderatssitzung diverse Möglichkeiten vor.

Variante eins war ein hellgelber Anstrich mit dunkelgrünen Fensterläden. Diese hat der Technische Ausschuss favorisiert. Variante zwei sah einen Anstrich in einem Beige-Ton mit graublauen Fensterläden vor. Schellenberg sagte: „Die Entwürfe sind in sich stimmig. Vom Farbton her darf man eine Veränderung sehen.“ Die neue Fassade soll Helligkeit, Freundlichkeit und Frische ausstrahlen.

Gemeinderat Hans Weber bevorzugte Variante zwei. Das blau sehe eleganter aus. Der Architekt stimmte ihm zu. „Das ist eine seriöse Farbkombination“, ergänzte er. Letztlich entschied sich die Mehrheit der Gemeinderäte für den hellgelben Anstrich in Verbindung mit den dunkelgrünen Fensterläden. Die Räte waren sich einig, dass die Fenster im Erdgeschoss eine gestalterische abgesetzte Umrahmung bekommen sollen.

Bürgermeister Klaus Schellenberg teilte den Räten mit, dass die Sanierungsarbeiten am Rathaus im Zeitplan seien. Nach Angaben der Gemeinde ist das Dach bereits isoliert. Die Simse sowie die Lattungen werden derzeit angebracht, die Blechner- und Eindeckarbeiten laufen. Größtenteils sind die Maßnahmen zur Wärmedämmung abgeschlossen. Auf der Nordseite des Rathauses müssen Balken ausgewechselt werden. Schäden am Riegelfachwerk seien festgestellt worden. Wasser, das von den Fenstersimsen in das Riegelfachwerk eindrang und Kondensbildung, seien dafür verantwortlich. Wie bereits berichtet, betragen die Sanierungskosten 436 000 Euro, die Fördersumme liegt bei rund 200 000 Euro.

Anfang August begannen die Sanierungsmaßnahmen, die noch vor dem Winter abgeschlossen werden sollen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Rathaus-bekommt-hellgelben-Anstrich-_arid,10751857_toid,706.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.