Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 20
Oberstadion
Lokales

Oberstadion feiert seinen neuen Schulleiter

Tobias Tress ist nun auch offiziell in sein Amt eingesetzt – Fest mit zahlreichen Gästen
Baustelle Schule: Ist das Motto der Teater-AG gewesen
Baustelle Schule: Ist das Motto der Teater-AG gewesen
Sz-Fotos: eis

Oberstadion sz Mit einer offiziellen Amtseinsetzung haben am Mittwoch Eltern und Schüler sowie viele geladene Gäste Tobias Tress als neuen Schulleiter der Oberstadioner Christoph-von-Schmid-Schule gefeiert. Schulrätin Edeltraud Neher vom Staatlichen Schulamt in Biberach hat dem neuen Rektor bei der Gelegenheit auch seine Ernennungsurkunde übergeben.

Es sei nicht einfach, qualifizierte Rektoren für die kleinen Schulen im ländlichen Raum zu finden, sagte Edeltraud Neher bevor sie Tobias Tress seine Ernennungsurkunde übergab. Umso glücklicher sei der Umstand, mit dem 40-Jährigen einen Schulleiter für Oberstadion gefunden zu haben, der die Schule seit Jahren kennt und bereits viel Erfahrung in der Schulleitungsarbeit sammeln konnte. Seit August leitet Tress die Schule zudem schon kommissarisch.

Der studierte Mathematik- und Sport-Grundschullehrer habe den Überprüfungsausschuss vollumfänglich überzeugt, berichtete Edeltraud Neher. Die anschließend den Lehrer Tobias Tress offiziell zum Schulleiter der künftigen reinen Grundschule ernannte.

Seit zwölf Jahren ist Tobias Tress an der Schule tätig, erinnerte er in seinen Dankesworten. „Und egal wie sich die Schule in den kommenden Jahren entwickelt, sie ist etwas besonderes.“ Er identifiziere sich zu 100 Prozent mit der Einrichtung. „Unsere Schule ist ein Ort, an dem die Kinder glücklich lernen können, dass das so bleibt, ist auch meine Aufgabe“, so Tress.

„Du wolltest nicht wegen des Titels Schulleiter werden oder um reich zu werden, sondern weil dir die Schule am Herzen liegt“, lobte Katrin Spiegel als Vertreterin des Lehrerkollegiums.

„Wir alle sind froh und glücklich, dass du den Posten des Schulleiters übernommen hast“, sagte Oberstadions Bürgermeister Kevin Wiest auch im Namen seines Amtskollegen aus Unterstadion und Grundsheim Uwe Handgätinger. Die Grundschule habe einen hohen Stellenwert in der Gemeinde, weil sie das Fundament der Bildung für die Schüler darstelle. „Wir versprechen uns von dir auch neue Impulse, um das Lernumfeld noch weiter zu bessern“, so der Schultes. Er betonte zudem, dass es dem Schulträger ein großes Anliegen sei, den Schulstandort in Oberstadion zu wahren und weiterzuentwickeln.

Er sicherte bei den anstehenden großen Aufgaben, wie der Einrichtung des geplanten Kinderhauses mit gemeindlichem Kindergarten, seine volle Unterstützung zu.

Vom Elternbeirat erhielt Tobias Tress symbolisch einen Apfelbaum. Wie den Baum solle er auch die Schule und die Schüler pflegen. „Der Baum braucht guten Boden, eine Stütze, Wasser, Dünger und Sonne. Unsere Kinder brauchen festen Halt, Lob und wenn nötig auch mal Kritik“, sagt Verena Egle im Namen aller Eltern. Zudem überreichte der Elternbeirat eine Korb mit Äpfeln, von denen jeder für einen Wunsch stand, den sie dem neuen Rektor mit auf den Weg gaben.

Das Rahmenprogramm haben neben den Schülern, die Sänger des Liederkranzes und die Nachwuchsmusiker des Musikvereins Lyra Unterstadion gestaltet. „Es ist toll, dass die Jüngsten und auch die Ältesten etwas zur Feier beitragen“, bedankte sich Tress am Schluss.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Oberstadion-feiert-seinen-neuen-Schulleiter-_arid,10670529_toid,260.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.