Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 2
Beuron

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Noch keine Spur vom Luchs

Seit einer Kollision mit einem Auto ist „Tello“ verschwunden
Vom Luchs, der im März im Donautal besendert worden ist, fehlt nach einer Kollision mit einem Auto jede Spur.
Vom Luchs, der im März im Donautal besendert worden ist, fehlt nach einer Kollision mit einem Auto jede Spur.
Symbol Patrick Pleul/dpa

Beuron sz Seit Verschwinden des Luchses „Tello“ im September, der im März im Donautal besendert worden ist, gibt es keine Spur mehr von dem Tier. Der Sender der Raubkatze ist bei einem Verkehrsunfall, bei dem der Luchs mit einem Auto kollidierte, abgerissen worden (wir berichteten). Seitdem ist nicht klar, wie es dem Tier geht und wo es sich aufhalten könnte. „Es ist unsicher, was mit ihm ist“, sagt Wildtierökologe Micha Herdtfelder von der forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Freiburg (FVA), die fürs Luchs- Monitoring zuständig ist.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Noch-keine-Spur-vom-Luchs-_arid,10574376_toid,597.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.